Nostalgischer Charme mit schlummerndem Potential

So empfand Leserin Andrea Ihren Tag im Donau Zentrum. - WERBUNG -

Dachboden Zauber – klingt nach abenteuerlicher, nostalgischer Entdeckertour unter einem holzverkleideten Giebeldach. Morsche Holztruhen von Spinnweben befreien und tolle Schätze von früherer Zeit darin finden. In Uropas alte Uniform schlüpfen oder mit Uromas Nachthemd Gespenst spielen. Ich war sehr gespannt wie man diesen Zauber in einem Industrieloft mitten in einem Shoppingcenter rüberbringt.

Der Eingangsbereich versprach schon das Erhoffte – mein Dekoqueen-Herz machte einen Hüpfer! Alte Reisekoffer und Paletten, Oma-Stofflampen und ein großer Perserteppich. Nach einem freundlichen Empfang durften wir die Zauberwelt betreten – durch eine antike Doppeltüre – wie Alice auf dem geheimen Weg ins Wunderland. Meine zwei Mädels stürmten erwartungsfreudig drauf los. Die riesige Softplayanlage mit zahlreichen Kletter- und Rutschmöglichkeiten wurde im Nu erobert.

Bei meinem Rundgang – auf der Suche nach Zauberhaftem – entdeckte ich die Themenzimmer (Bastel-, Forscher- und Spielezimmer) mit ihrer äußerst kreativen Einrichtung. Leider erfuhr ich, dass diese ausschließlich für Geburtstagsfeiern genutzt werden dürfen. Das fand ich sehr schade, aber ich nahm sehr viele Ideen für unsere Kinderzimmer mit, die Papa zu Hause umsetzen darf ;-) Die Softplayanlage, ein Puppenhaus sowie eine Leseecke waren somit die einzigen Attraktionen für einen normalen Tagesgast. Für mich enttäuschend, den Kindern gefiel's.

Das Spieleland punktet mit der Deko, baulich hätte man noch mehr Dachboden-Ambiente umsetzen können. Ausbaufähig ist auf alle Fälle noch das Angebot.

 

Aktuell