Nippel-Orgasmen gibt es wirklich - so funktionieren sie

Die wenigsten wissen, dass man auch durch Stimulation der Nippel zum Orgasmus kommen kann!

Für alle unter euch, die dachten, es gäbe nur zwei Arten zum Orgasmus kommen, gibt es an dieser Stelle gute Nachrichten: Es gibt (mindestens) noch eine mehr: Der Nippel-Orgasmus (englisch: Nipplegasm) existiert nämlich wirklich - und viele von uns (männlich oder weiblich) können ihn auch erreichen.

Denn unsere Brustwarzen sind sensible Körperstellen, die auf Stimulation unterschiedlich reagieren. Und wenn du noch keinen Nippel-Orgasmus hattest, gibt es einige kleine Tricks diesen zu erreichen. Du musst nur offen und neugierig sein.

Wie bekomme ich einen Nippel-Orgasmus?

Unsere Nippel sind einzigartig - deswegen gibt es nicht den einen Weg zum Orgasmus (wäre ja auch langweilig). Grundsätzlich aber gilt: Fangt langsam und steigert euch kontinuierlich. Brustwarzen sind sensibel-erogene Zonen, die von zahlreichen Nerven durchzogen sind. Sie reagieren daher auf die unterschiedlichsten Arten von Stimulation.

1. Beißen und Zwicken

Je nach Sensibität der Nippel, können diese (oralen) Stimulationstechniken zu Höhenflügen führen - oder einfach nur unangenehm sein. Daher gilt: Vorsichtig ausprobieren und bei Gefallen die Intensität steigern.

2. Lecken, saugen oder liebkosen

Die wohl bekannteste Art der Nippel-Stimulation geschieht durch den Mund. Nehmt euch doch einmal wirklich Zeit mit unterschiedlichen Liebkosungen die Nippel zu stimulieren. Egal ob küssen, lecken oder saugen - alles kann zum Erfolg führen. Seid kreativ und unterstützt die orale Massage zum Beispiel mit den Händen.

3. Temperaturwechsel

Wer erinnert sich noch an die heiße Szene aus "Fifty Shades of Grey" in der Christian seine Ana mit Eiswürfeln in den Wahnsinn treibt? Das muss nicht nur auf der Kinoleinwand funktionieren! Die empfindlichen Nippel springen oft auf Temperaturwechseln an. Und Eiswürfel hat eigentlich jeder zuhause.

4. Spielzeug

Für alle unter euch, denen bloßes "lecken" oder "saugen" einfach zu wenig ist, könnte das ein oder andere Sex-Toy genau das richtige sein?

Schon eine einfache Feder kann genügen, um das Liebesspiel auf ein neues Level zu heben. Wer es etwas härter mag, sollte zu "Nippel-Clips" greifen. Vibrierende Nippelclips sind etwa im Sexshop amorelie.de erhältlich.

Natürlich kommt man mit keinem Vorschläge garantiert zum "Nippel-Orgasmus". Körper sind schließlich unterschiedlich und reagieren auf Stimulation und Penetration stets verschieden.

Aber es schadet ja nicht, es einmal gemeinsam mit dem Partner/ der Partnerin zu probieren, oder?

Tipp: Der Nipplegasm muss auch nicht beim ersten Mal sofort "funktionieren". Für bessere Konzentration empfiehlt sich eine Schlafmaske und Augenbinde. Dann nimmt man Berührungen noch intensiver wahr!

 

 

Aktuell