Neue Schweizer Schoki soll gegen Regelschmerzen helfen

Ist die "Menstruations-Schoggi" die Lösung gegen unsere Schmerzen, auf die wir immer schon gewartet haben?

Wenn es darum geht, Regelschmerzen loszuwerden, ist uns fast jedes Mittel recht. Das hat nicht nur die Pharamaindustrie erkannt, sondern auch alternative Kräuterhersteller, die mit verschiedenen Produkten werben: Von beruhigenden Kräuterteemischungen bis zu Cannabis-Tampons - es gibt mittlerweile viele (mehr oder weniger effektive) Wege den Schmerzen den Kampf anzusagen.

Der Schweizer Edelchocolatier Marc Widmer (ehemaliger Chef-Patissier in Luxus-Häusern wie Arosa-Kulm oder Sprüngli Zürich), sah die Marktlücke und hatte eine geniale Idee: Er entwickelte eine Schokolade, die dazu dient, Regelschmerzen von Frauen zu lindern.

Menstruationsschmerzen adé?

Die "Schoggi" namens "Frauenmond" ist eine Schokoladenmischung mit 60 Prozent Kakaogehalt, die 17 verschiedene Kräuter aus den Schweizer Bergen enthält. Dank des Theobromins und Serotonins im Kakao und der wohltuenden und krampflösenden Wirkung der Kräuter, sollen die Schmerzen während der Menstruation gelindert werden - ganz ohne chemische Schmerzmittel.

Beruhigend. Harmonisierend. Und dabei überaus köstlich!
von Beschreibung von "Frauenmond"

Die Idee hatte der Schokoladenhersteller vor drei Jahren, als er auf Biotee aus den Schweizer Bergen stieß. Bei einer Bauernfamilie lernte er die Kräuter und ihre Wirkungen kennen und entwickelte das Nischenprodukt, das vor zwei Wochen erstmals offiziell vorgestellt wurde.

Widmer betont auf seiner Website allerdings, dass es sich bei der Schokolade um ein natürliches Produkt und keine Medizin handle. Und selbstverständlich könnten auch Männer die Schokolade essen.

Medien berichten weltweit

Derzeit ist die Schokolade nur online auf Bestellung um 12,50 CHF erhältlich.

Nach der großen medialen Aufmerksamkeit (20Minuten.ch, Independet.uk & Refinery29), wird es allerdings wohl nicht mehr lange dauern, bis wir die Schokolade auch bald bei uns in den Geschäften kaufen können.

 

Aktuell