Naturkosmetik von Ila-Spa im Check

WIENERIN-Beauty-Expertin Martina Parker über Pflege von singenden Vegetarierinnen.

Vor ein paar Jahren traf ich auf einer einsamen Insel im Pazifik zufällig die Britin Denise Leicester. Sie leitete einen Yoga-Kurs und dozierte viel über Achtsamkeit und Respekt vor den Kräften der Natur.

Dann erzählte sie mir von ihrer Luxus-Naturkosmetik Ila-Spa (Ila = Sanskrit für Erde). Diese wird in den englischen Cotswolds (das ist dort wo Kate Moss und Konsorten am Wochenende immer abhängen) von Vegetarierinnen (!) liebevoll von Hand gemischt. Dazu werden indische Mantren gesungen. Der Gedanken an singende Vegetarierinnen, die Naturkosmetik zusammenrühren, ließ mich wochenlang nicht los.

Heute kam ich zum zweiten Mal mit Ila-Spa in Berührung und zwar im Rahmen einer Beautybehandlung in der Naturparfümerie stattGarten in der Wiener Kettenbrückengasse 14 (stattgarten.at). Die fühlte sich fast so himmlisch an wie ein kleiner Maledivenurlaub. Der kleine Kosmetiksalon im Hinterhaus des Shops ist absolut empfehlenswert und super liebevoll eingerichtet und dekoriert. Für eine kleine Auszeit vom Alltag absolut empfehlenswert.

Die Pflegeprodukte von Ila-Spa duften himmlisch nach ätherischen Ölen sind vegan und hochwirksam.

Fazit: Das Body Oil for Inner Peace von Ila-Spa soll Body & Soul wieder in Balance bringen. Ich weiß nicht, ob es an den singenden Vegetarierinnen liegt, aber Duft und Wirkung sind wirklich extrem stressmindernd. Für € 60 ist das Öl freilich kein Schnäppchen, aber ich habe schon für anderen Blödsinn mehr Geld ausgegeben.

 

Aktuell