Natália goes Malmö

Sie kam, sang und siegte: Natália Kelly setzte sich beim österreichischen Vorentscheid für den Song Contest durch und vertritt uns mit der R'n'B-Nummer "Shine" am 14. Mai in Malmö!

Eine mächtige Stimme, ein süßer Lockenkopf und ein strahlendes Lächeln: Mit diesen Zutaten hat es die 18-jährige Schülerin Natália Kelly geschafft, ihren Traum zu verwirklichen: Sie tritt für Österreich beim Eurovision Song Contest an!

Natália Kelly performt "Shine"

In dem spannenden ORF-Vorentscheid am 15. Februar, in dem die fünf heimischen Künstler Yela, The Bandaloop, Elija, Falco Luneau und Natália Kelly gegeneinander antraten, sang sich die Niederösterreicherin gleich in die Herzen der Zuschauer. Ihr R'n'B-Song "Shine", an dem sie selbst mitgeschrieben hat und der davon handelt, an sich selbst zu glauben, kam beim Publikum am besten an. Die Fachjury selbst hatte die 31-jährige Soulsängerin Yela mit "Feels Like Home" vorne gesehen, doch das Zuschauervotum brachte Natália Kelly auf Platz 1.

Natália Kelly ist zu Tränen gerührt

"Es ist ein unbeschreibliches Gefühl zu wissen, dass ich Österreich beim Eurovision Song Contest vertreten darf!"
Als die Entscheidung verkündet wurde, war Natália überwältigt: "Es ist ein unbeschreibliches Gefühl zu wissen, dass ich Österreich beim Eurovision Song Contest vertreten darf. Die Zuschauer und Fans haben mir ihre Stimme und ihr Vertrauen gegeben - dafür möchte ich mich von ganzem Herzen bedanken!" sagte sie unter Tränen und bedankte sich herzlich bei ihren Lieben. „Ohne der tatkräftigen Unterstützung meiner Familie, meines engagierten Teams und nicht zuletzt meiner großartigen Fans wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen. Dieser Rückhalt bedeutet mir viel und spornt mich noch mehr an, sowohl mit meinem ersten Album, als auch beim Eurovision Song Contest alles zu geben." Ab sofort geht es rund für die 18-Jährige: Neben vielen Vorbereitungen für ihren großen Auftritt geht es Mitte Mai um die Wurst: Natália tritt am 14. Mai im ersten Halbfinale des Song Contests, der heuer unter dem Motto "We are one" steht, gegen 15 weitere Nationen an, um eines der zehn Tickets für das Finale am 18. Mai zu holen.

 

Aktuell