Nackte Männer

Ausstellungen zum Thema Nacktheit haben sich bislang vorrangig mit Bildern unbekleideter Frauen beschäftigt. Im Herbst 2012 zeigt das Leopold Museum nun mit „nackte männer“ eine längst überfällige Ausstellung zu Vielfalt und Wandel in der Darstellung nackter Männer von 1800 bis heute. Von 19.10. bis 28.1. im Leopold Museum Wien.

Die Ausstellung »Nackte Männer - Macht & Ohnmacht im Wandel« kommt dem lang gehegten Wunsch des Museums entgegen, gleichsam ein Pendant zu der 2006 mit großem Erfolg von Elisabeth Leopold kuratierten Ausstellung »Körper - Gesicht - Seele« zu liefern. Ging es damals um die Präsentation von Frauenbildern vom 16. Jahrhundert bis heute, versteht sich die nunmehr geplante Ausstellung gleichsam als Fortsetzung dieser Schau, allerdings unter umgekehrten Geschlechtervorzeichen.

Durch Leihgaben aus ganz Europa liefert „nackte männer" eine so noch nie gesehene Zusammenschau. Zeitlich stehen drei große Schwerpunkte im Mittelpunkt. Erstens die Epoche der Aufklärung mit Französischer Revolution und Klassizismus um 1800, zweitens neue Ansätze innerhalb der Klassischen Moderne um 1900 und drittens bahnbrechende Positionen der Kunst nach 1945. In einem groß angelegten Bogen über zwei Jahrhunderte thematisiert die Ausstellung unterschiedliche künstlerische Zugänge, konkurrierende Männlichkeitsmodelle und den Wandel von Körper-, Schönheits- und Wertvorstellungen.

Wann?
19.10. bis 28.1.
tägl. außer Dienstag 10 bis 18 Uhr
Donnerstag 10 bis 21 Uhr

Wo?
Leopold Museum
Museumsquartier
1010 Wien
 

Aktuell