Nach der Partynacht: 6 Tipps, wie du den Tag danach überstehst

Nach der Partynacht gibt es kein Entrinnen: Hier ein paar wertvolle Tipps, wie du wenigstens den darauffolgenden Tag überstehst.

Hellwach in Sekunden

Bring schon beim Zähneputzen zu Hause vor dem Spiegel den Kreislauf in Schwung. Tanze zu deinem Lieblingssong kräftig drauf los. Je ruckartiger die Bewegungen, desto schneller kommt der Puls in Fahrt. Eine Dusche tut dann ihr Übriges.

Das Frühstück ist die halbe Miete

Trink nur eine halbe Tasse Kaffee. Die gibt den maximalen Energiekick. Ist Kaffee nichts für dich, greif zur doppelten Menge grünen Tee. Beim Frühstück kannst du ordentlich reinhauen, damit der Magen den Alkohol besser verarbeiten kann. Für den frischen Atem und einen zusätzlichen Frischekick steck die Pfefferminzzuckerl in die Tasche.

Gönn dir den Frische-Kick

Augenringe und eine rote Nase verschwinden im Nu unter dem richtigen Concealer. Für ganz hartnäckige Fälle zuerst Make-up auftragen und dann den Concealer, so deckt es besser. Für den munteren Blick hellen Kajal auf die Innenseite des unteren Lids auftragen. Das macht das Auge größer.

Durchhänger verboten!

Weil Alkohol den Körper entwässert und er dabei Salz verliert, solltest du Salziges essen (z.B. Salzstangerl) oder trinken (z.B. Tomatensaft, Suppe). Auch Pfeffer hilft dem Körper auf die Sprünge. Bei Meetings hält Mitschreiben wach. So verlierst du nicht so schnell den Faden. Solltest du zittrig sein, halte keine losen Blätter in den Händen. Die rascheln sonst wie Espenlaub.

Der richtige Mode-Mix macht's

Ein klassisches Büro-Outfit signalisiert Leistungsbereitschaft. Also rein in Pumps mit Absatz und Kostüm. Das sorgt für eine gerade Haltung. Lässige Kleidung würde nur zum Herumlungern verführen. Die Haare besser offen und Pony ins Gesicht tragen. So lenkst du von müden Augen ab. Gegen Partyluft im Haar hilft Hair-Refresher.

 

Aktuell