Modeleitfaden von Christian Dior

„Wenn Sie mit einer neuen Moderichtung nichts anfangen können, ignorieren Sie sie.“ Diesen Ratschlag gab Modeschöpfer Designer Christian Dior den Frauen schon 1954. 60 Jahre später hat sein Modeleitfaden „Das kleine Handbuch der Mode“ immer noch Gültigkeit. Das sind die besten Tipps für einen Stil, der zu seiner Trägerin passt.

Der Pariser Designer Christian Dior liebte die Frauen. Mit seiner Mode schaffte er es, in den 1950er Jahren die aufkommende Emanzipation der Frau auszudrücken und gleichzeitig die Schönheit der weiblichen Formen zu betonen. Eleganz und Stil zeichneten seine Kollektionen aus. Dior war überzeugt, dass es möglich sei, "als Frau elegant zu sein, auch ohne sehr viel Geld für Kleidung auszugeben.“

Den Leitfaden dazu brauchte der legendäre Modeschöpfer 1954 als „Das kleine Handbuch der Mode“ heraus, einen "praktischen Begleiter für die moderne Frau". Passform, Materialien, die Betonung des weiblichen Körpers – Diors Mode-Leitfaden hat auch 60 Jahre später noch absolute Gültigkeit. Die heutige „moderne Frau“ mag keine

Cocktailhüte mehr tragen, Diors Lektionen in Sachen Stil haben im Zeitalter des uferlosen Konsums mehr Gültigkeit denn je.



Klicken Sie durch die Diashow mit den besten Tipps aus "Das kleine Handbuch der Mode" von Christian Dior (Eden Verlag).

 

Aktuell