Mode-Klassiker

Was macht ein Fashion-Teil zum zeitlosen Klassiker? Mode-Expertin Christine Gerlach, Premium-Einkäuferin bei Peek & Cloppenburg in Wien, verrät, wofür es sich lohnt, Geld auszugeben - und welche "Must-haves" Sie sich sparen können.

„Zeitlose Klassiker" - gibt's das überhaupt?
Ich denke, man muss die Begriffe „zeitlos" und „Klassiker" trennen. Teile wie der Trenchcoat oder das kleine Schwarze sind zwar definitiv Klassiker, aber Schnitte oder auch Stoffe und Details verändern sich von Zeit zu Zeit. Wie modern ein Klassiker sein soll oder darf, ist im Endeffekt typabhängig.

Was macht einen Klassiker zeitlos?
Vor allem die Farbe: Schwarz, Navy oder Anthrazit sind absolut zeitlos. Außerdem ein simpler, schlichter Schnitt und eine hochwertige Verarbeitung.

Wofür lohnt es sich viel Geld auszugeben und bei welchem Kleidungsstück kann man auch günstige Varianten wählen?
In eine gut sitzende, wertige Bluse, zum Beispiel aus Seide, lohnt es sich zu investieren. Blusen sind generell ein starkes Thema, das in den nächsten Saisonen noch wichtiger wird. Bei Klassikern würde ich immer dafür plädieren, lieber weniger und dafür hochwertig zu kaufen. Sparen? Würde ich wenn, dann an absoluten Trendteilen, bei denen ich schon ahne, dass die Begeisterung dafür recht bald verflogen sein könnte.

Trenchcoat & Co kennt man. Gibt es auch neue Klassiker?
Ja! Etwa die Lederjacke - idealerweise schlicht und schwarz - ist ein neuer Klassiker, den man überm T-Shirt genauso tragen kann wie über dem kleinen Schwarzen.

Gibt es Klassiker, die überbewertet sind?
Ich finde Hosenanzüge sind schwierig zu stylen. Es braucht viel modisches Gespür, um aus einem Hosenanzug ein schönes, zeitgemäßes Outfit zu machen.

Ein Tipp für all jene, die noch nach dem eigenen Stil suchen?
Lassen Sie sich nicht davon verunsichern, was Ihnen an anderen gefällt. Fragen Sie sich immer: „Was gefällt mir - an mir?"

 

Aktuell