Mit diesen Tipps werden Sie selbstsicherer

Jeden Tag wird man mit dem Bild von erfolgreichen, selbstsicheren Frauen konfrontiert. "Ja, so wäre ich gerne" denken Sie dann aber sehen bei sich meistens nur Unsicherheit und Fehler? Wir haben bei unserer Expertin Melanie Esterl nachgefragt, ob und wie man Selbstsicherheit lernen kann.

Jeden Tag wird man mit dem Bild von erfolgreichen, selbstsicheren Frauen konfrontiert. "Ja, so wäre ich gerne" denken Sie dann aber sehen bei sich meistens nur Unsicherheit und Fehler? Wir haben bei unserer Expertin Melanie Esterl nachgefragt, ob und wie man Selbstsicherheit lernen kann.

Die Basis für das Erlangen von Selbstsicherheit

Wichtig ist, so Esterl, dass Sie differenzieren: in welchen Situation bin ich verunsichert und in welchen nicht? Es gibt schließlich auch Situationen, in denen Sie sicher agieren. Hier ist es wichtig, herauszufinden, warum es in diesen Situationen klappt, selbstsicher aufzutreten. Wenn Sie sich damit auseinandersetzen, lernen Sie rasch, was Sie brauchen, um sicherer zu werden und sich nicht nur defizitär wahrzunehmen.


Meistens liegen die Gründe für Selbstunsicherheit in der Kindheit, in welcher man verschiedene Botschaften vermittelt bekommt. Auch der Druck der Gesellschaft, sich anpassen zu müssen, statt zu sich selbst zu stehen, hat negativen Einfluss auf das Selbstsicherheitsgefühl. Melanie Esterl empfiehlt, sich bewusst Gedanken darüber zu machen, welche Werte aus der Erziehung noch ins jetztige Lebenskonzept passen und von welchen man sich getrost verabschieden kann.

Die Selbstsicherheit stärken

Um die eigene Selbstsicherheit zu stärken, ist es wichtig, sich über die eigenen Erfolge zu freuen und vor allem die kleinen davon zu entdecken und stolz darauf zu sein. Seien Sie nicht frustriert, wenn Sie Rückschritte machen. Im Gegenteil: sehen Sie diese als Chance, daraus zu lernen. Stehen Sie zu Ihren schwachen Seiten, denn diese gehören genauso zu Ihnen wie Ihre Stärken.

Nur wer sich selbst riechen kann, stinkt auch den anderen nicht!
von Melanie Esterl

Auch mit Sport und verschiedenen Methoden, wie Joggen, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Qui Gong, Psychotherapie, Coaching uvm. können Sie Ihr Selbstwertgefühl stärken. Dabei ist es wichtig, das zu finden, was wirklich zu Ihnen passt.

Positive Gedanken

Beobachten Sie Ihre innere Stimme, denn diese hat einen sehr starken Einfluss auf Ihre Gefühle und Ihr Auftreten. Wenn Sie sich ständig sagen, dass Sie etwas nicht schaffen, sich nicht trauen oder ähnlich Negatives, machen Sie sich selbst klein. Werden Sie sich dieses "Selbstkleinmachens" bewusst und drehen Sie die Sätze in positive aufbauende um. Erinnern Sie sich am Ende des Tages an Ihre Erfolge und klopfen Sie sich ruhig auf Ihre Schulter. Gut gemacht!

Wissen Sie wie Sie auf andere wirken? Unser Test verrät es Ihnen!

Melanie Esterl
Systemische Psychotherapie
Traumatherapie
Coaching & Supervision

Pfefferhofgasse 6/2
1030 Wien
Tel: 0699-11208268
praxis@melanieesterl.at
 

Aktuell