Mit diesen simplen Tricks fällt es dir leichter, genug zu trinken

Wir wissen, ausreichend Wasser zu trinken, kann eine Challenge sein. So klappt's:

Mehr Wasser trinken

Für eine gesunde Lebensweise ist ausreichend Wasser zu sich zu nehmen, essenziell. Erwachsenen Menschen wird etwa von der der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfohlen, pro Tag etwa 1,5 Liter zu trinken. Weniger als 1 Liter pro Tag sind nicht genug, um den Körper ausreichend mit Flüssigkeit zu versorgen. In einigen Situationen benötige der Körper zudem besonders viel Flüssigkeit, etwa bei großer Hitze, extremer Kälte, Fieber, Erbrechen oder Durchfall. Auch Sport oder körperliche Arbeit sorgen dafür, dass wir mehr Wasser brauchen. Wenn es dir schwerfällt, auf deine rund 1,5 Liter am Tag zu kommen, dann lies dir mal unsere Tipps durch! Vielleicht klappt's so leichter.

1. Fülle dein Glas, sobald es leer ist

Achte darauf, immer ein Glas Wasser neben dir stehen zu haben und dieses aufzufüllen, sobald es leer ist. So trinkst du automatisch mehr und musst nicht erst in die Küche gehen und dir ein Getränk holen, wenn du Durst verspürst.

2. Besorge dir eine wiederverwendbare Wasserflasche

Egal, ob du in der Stadt unterwegs oder beim Sport bist: Führe immer eine gefüllte Wasserflasche mit dir, damit du regelmäßig trinkst und nicht in Versuchung kommst, dir spontan einen zuckerhaltigen Softdrink zu besorgen.

3. Investiere in eine Flasche mit Zeitmarkierungen

Gerade für Kinder oder alle, denen es besonders schwerfällt, ans Trinken zu denken, können Flaschen mit Zeitmarkierungen sinnvoll sein. So siehst du, wieviel du in einem bestimmten Zeitraum trinken solltest und stellst dir gewissermaßen eine Challenge, die es zu bestehen gilt.

4. Trinke gleich nach dem Aufwachen ein Glas Wasser

Besonders wenn du über die Nacht nichts getrunken hast, ist es sinnvoll, direkt nach dem Aufwachen ein Glas zu trinken. Mache es dir zur Gewohnheit und starte künftig hydriert und vitalisiert in den Tag.

5. Sorge für etwas Geschmack

Für all jene, die den Geschmack von Wasser nicht mögen oder einfach zu "fad" finden, kann es helfen, hier in die Trickkiste zu greifen. Verleihe deinem Wasser mithilfe von Zitrone, Limette oder Gurken etwas Geschmack. Auch Kräuter wie Minze oder Basilikum machen sich gut und du nimmst auf diese Weise so gut wie keinen zusätzlichen Zucker zu dir. Anstatt Wasser kannst du zwischendurch auch Tee trinken - kalter Tee sorgt für eine leckere Erfrischung.

6. Tracke deinen Wasserkonsum mit einer App

Wer technikaffin ist und/oder nichts gegen eine weitere App am Smartphone hat, kann seinen Wasser-Intake auch auf diese Weise kontrollieren. Apps wie Water Reminder machen es ganz leicht, den eigenen Wasserkonsum festzuhalten und schicken dir Erinnerungen, regelmäßig zu trinken.

7. Trinke durch einen Strohhalm

Strohhalme machen es für den*die ein oder andere*n leichter, zu trinken. Vor allem wenn du sensible Zähne hast, macht ein Strohhalm das Trinken kalter oder heißer Getränke angenehmer. Mittlerweile gibt es etliche nachhaltige Varianten, z.B. aus Metall, die du einfach wiederverwenden kannst.

 

Aktuell