Ménage à trois

Häufig passiert es, dass Frauen oder Männer fremdgehen. Doch nicht so selten passiert es auch, dass aus diesem Seitensprung eine Affäre wird, die eigentliche Beziehung bleibt dabei bestehen. Und ehe man sich versieht dreht man sich im Kreis einer Dreiecksbeziehung.

Fair ist anders - zwei Partner zur selben Zeit haben mag wohl aufregend sein und lässt das Selbstbewusstsein in die Höhe schießen, jedoch realisiert man dabei ganz schnell, dass man sich in einem Teufelskreis der Gefühle, des schlechten Gewissens und der Lust befindet.

Einfach wird die Sache wenn alle Beteiligten wissen, was gerade vor sich geht. Wenn alle drei Parteien damit einverstanden sind, dass es keine monogame Zweierbeziehung ist und das für sie kein Problem darstellt, wieso sollte die Gesellschaft ein Problem damit haben? In diesem Falle kann Ihnen völlig egal sein was andere denken und sie brauchen auch kein schlechtes Gewissen zu haben. Doch leider sieht es nur ganz selten in Dreiecksbeziehungen so aus.

Warum bleibt es nicht beim Seitensprung?

Es ist schwer auf diese Frage eine Antwort zu finden. Ist es möglich nach zwei Personen ein gleich starkes Verlangen zu haben? Sei es nun sexuell oder auf Gefühlsbasis. Oder sucht man von beiden Männern beispielsweise verschiedene Dinge? Während der eine Sie geistlich und gefühlsmäßig vollends glücklich macht, ist der andere ein Hengst im Bett. Dies ist sicherlich von Fall zu Fall verschieden, Fakt ist aber, irgendwas fehlt in der bestehenden Beziehung und diese Lücke wird anderweitig gefüllt.

Ist man dann vollends zufrieden, da beide Männer all Ihre Bedürfnisse befriedigen will man diesen Zustand nicht so leicht aufgeben und es kommt wohl oder übel zu einer heimlichen Dreiecksbeziehung.

Ende gut, alles gut

So sehr Sie die ganze Situation auch genießen, ein schlechtes Gewissen stellt sich früher oder später ein. Dann heißt es, ehrlich sein oder einfach alles beenden?

Nun, egal wie Sie sich entscheiden, am Ende müssen Sie damit leben. Also kann ein vorerst schmerzhaftes Ende, ausgelöst durch Geständnisse allen Beteiligten gegenüber, sich später als Befreiung aus den Gewissensbissen entpuppen. Leider kann Ihnen niemand die Entscheidung abnehmen, für welchen Weg Sie sich entscheiden sollen, klar ist aber, dass es nicht Ewig so weitergehen kann.

Ménage à trois ist ein französischer Begriff und wird im allgemeinen Sprachgebrauch meist eine Konstellation zwischen drei Menschen verstanden, in der eine Person zu zwei anderen Personen eine Liebesbeziehung, eine Sexualbeziehung oder eine Partnerschaft unterhält. Dabei kann die Person mit zwei Beziehungen eine oder beide Beziehungen heimlich führen oder beide Beziehungen offen ausleben wie in einer offenen Beziehung.
 

Aktuell