Mein neues "Haustier" heißt Kefir

WIENERIN-Beauty-Expertin Martina Parker über Probiotik für zuhause.

Seit gestern besitze ich einen Kefir. Der ließ mich sofort sentimental werden, denn meine Mutter hatte früher einen und die tägliche Pflege des Kefirs war wie ein Ritual.

Der kaukasische Pilz (sieht anfangs aus wie Hüttenkäse) wurde mit Vollmilch in einem Marmeladeglas gegeben. Über Nacht verwandelte der Kefir diese in ein säuerliches, joghurtähnliches Getränk. Dieses wurde getrunken, der Kefir gewaschen (Profis raten heute davon ab) und die Prozedur tagtäglich wiederholt. Der Kefirpilz, wuchs und wuchs. Irgendwann war er so groß, dass ihn meine Mutter teilen und diese "Ableger" weiter verschenken konnte. Viele ihre Freundinnen wurden zwangsbeglückt.

Das wird im Kaukasus, wo der Kefir herkommt, richtig zelebriert. Denn mit der Weitergabe, verschenkt man angeblich Gesundheit und Schönheit.

Tatsächlich ist ein Kefirtrank voll von positiven probiotischen Bakterien und die sollen nicht nur die Darmflora sanieren, sondern sind laut neuesten Beautystudien auch wichtig für den bakteriellen Schutzmantel Haut.

Zahlreiche Kosmetika wie z.B. La Roche Posay oder Esse predigen gerade, wie wichtig es ist, die Hautflora intakt zu halten, um dieses Mikrobiom zu pflegen. Viele Hautreizungen und sogar Neurodermitis Schübe sollen entstehen, wenn die "bösen" Bakterien auf der Haut die "guten" übertrumpfen. Beim letzten Weltkongress der Dermatologen in Vancouver war die Bakterienflora unserer Haut DAS Top-Thema.

Insofern ist der gute alte Kefir heute aktueller denn je und bietet sich auch für Masken und Haarpackungen an.

Mein Fazit: Kefir ist megaHOT!

Tipp: In der Naturparfümerie www.stattgarten.at gibt es neuerdings eigene Aufbewahrungsbehälter für Kefir, die sich etwas hygienischer "handeln" lassen, als das gute alte Marmeladeglas.

Der von zwei Designern entwickelte KEFIRKO-Behälter gewährleistet optimale Gärung. Dank des praktischen Systems gestaltet sich das Trennen der Kefirkulturen vom fertigen Kefirgetränk einfach und mühelos.

Via www.kefirhood.com können sich Kefir-Fans ganz easy vernetzen, austauschen und ihre geliebten Kefir-Knollen verkaufen oder verschenken.

Das KEFIRKO-Set kostet im stattGarten € 29,–.

 

Aktuell