Werbung

Mein Aufenthalt im Max Brown 7th District

Leserin Anna durfte eine Nacht lang das stylische Hotel mitten in Wien auf Herz und Nieren testen. Hier berichtet sie von ihren Erlebnissen.

Was hatte ich mich gefreut, als ich vor ein paar Wochen erfahren habe, dass ich als Lesereporterin ausgewählt wurde!
Ich habe sofort meinem Freund mitgeteilt, dass er sich auf eine Nacht mit Essen im neuen Restaurant des israelischen Starkochs Eyal Shani samt privater Kinovorführung im Hotel Max Brown 7th District freuen konnte - und dann war es auch schon so weit: An einem Sonntagnachmittag spazierten wir neugierig in die Lobby, die ganz schön stylish ist. Pflanzen, bemaltes Glas, Bücher und feine Geschenkideen in Holzregalen, Kunst an den Wänden, und alles ziemlich bunt. Nachdem wir sehr nett begrüßt wurden ging es ab aufs Zimmer. Da erwartete uns schon so einiges: neben einem kleinen Goodie-Bag wurden wir zu einer Schnitzeljagd durchs Hotel aufgefordert- coole Idee! Es gab sogar einen Basketballkorb in unserem Zimmer und wir konnten selbiges nicht verlassen, bevor mein Freund nicht mindestens einmal getroffen hatte. Also kochte ich mir erst mal einen Tee, bewunderte den Plattenspieler und machte es mir im gemütlichen Bett bequem.

Beim Erkunden des Hotels lernten wir das Billiard- und Roulettezimmer kennen, den wunderschönen Innenhof, und das Seven North, in dem wir gleich speisen würden: Vorfreude! Lecker war es dann auch bei Cocktails, riesigen,gebackenen Süßkartoffeln (unbedingt probieren!) und dem köstlichsten Schokokuchen, den ich jemals gegessen habe. Ausklingen ließen wir den Abend mit einem Glas Wein im hauseigenen Art-decó Kino.
Danke WIENERIN, für diesen tollen Date-Abend im super schönen und sympathischen Max Brown 7th District!

 

Aktuell