Mehr Zeit für ...

Alle Jahre wieder steht der Vorsatz „Mehr Zeit“ bei vielen am Plan für das kommende Jahr. Die 10 besten Tipps, wie Sie einige Minuten einsparen und Zeit für sich, ihre Familie oder Hobbys gewinnen, erfahren Sie hier.

Das Notwendige mit dem Nützlichen verbinden

Kombinieren Sie Treffen mit Freunden, Familie oder Bekannten mit Dingen, die Sie erledigen müssen und schlagen Sie so zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie haben Zeit gewonnen und mehr Spaß macht es obendrein, wenn man nicht alles alleine machen muss. Treffen Sie sich mit der besten Freundin zum Laufen, gehen Sie mit der Schwiegermutter am Markt einkaufen und Ihr Liebster darf Sie zum Saunieren begleiten.

Weniger Arbeiten, mehr Freizeit

Wenn es finanziell kein Problem darstellt und die Firma es zulässt, könnten Sie auch überlegen z.B. fünf Stunden in der Woche weniger zu arbeiten. An dem gewonnenen Nachmittag oder Vormittag lässt sich schon einiges unternehmen - ob alleine, mit Familie oder Partner bleibt Ihnen überlassen.

Gönnen Sie sich eine Haushaltshilfe

Eine Putzfrau kann viel Arbeit abnehmen. Oft ist es schon eine Erleichterung, wenn diese nur einmal im Monat oder alle zwei Wochen kommt und einige der liegen gebliebenen Arbeiten übernimmt.

Einen Tag Home-Office machen

Reden Sie mit Ihrem Chef, ob Sie an einem Tag pro Woche von zuhause arbeiten könnten. An diesem Tag sparen sie sich zumindest die Fahrzeiten.

Dinge gleich erledigen, statt zu suchen

Gewöhnen Sie sich an, anfallende Arbeiten immer gleich zu erledigen. Dann sparen Sie sich das Suchen von Unterlagen bzw. viele Dinge gehen auch schneller von der Hand, wenn man nicht alles erneut herrichten muss.

Weiter geht es auf Seite 2.

Unnötige Tätigkeiten vermeiden

Überlegen Sie, wo am Tag Ihre persönlichen Zeitfresser verborgen sind und wo Sie Zeit einsparen könnten. Sie könnten z.B. an der Haustüre ein Schild „Werbung verboten" anbringen, dann brauchen Sie künftig keine Prospekte mehr sortieren. Aber auch Onlinekontakte über Facebook sind Zeitfresser. Vielleicht schränken Sie die besten Freunde auf wirklich gute Bekannte ein, auch das spart täglich einige Minuten.

Vorkochen

Schaffen Sie sich eine große Kühltruhe an und kochen Sie künftig doppelte Portionen vor und frieren Sie den Rest ein. Wenn es schnell gehen muss, brauchen Sie Ihr Essen nur noch aufzuwärmen.

By the way

Planen Sie den Tagesablauf gut durch und versuchen Sie Erledigungen wie Einkäufe nebenher zu machen, wenn Sie gerade bei einem Geschäft vorbeikommen und ohne dass dabei ein extra Aufwand entsteht.

Gratis Babysitter in Anspruch nehmen

Es muss nicht immer ein bezahlter Aufpasser für die Kinder sein. Wenn Oma oder Nachbarin keine Zeit haben, dann fragen Sie doch einmal bei der Patentante oder dem Patenonkel nach, ob sie/er den/die Kleine/-n für ein paar Stunden nehmen kann, damit Sie zum Arzt können oder einfach nur einmal einige Minuten für sich haben. Auch Freunde stellen sich dafür bestimmt gerne zur Verfügung, so lange keine regelmäßige Verpflichtung daraus wird.

Training mit Mehrwert

Sie kommen wegen der Kids nicht zum Trainieren? Suchen Sie ein Fitnesscenter mit Kinderbetreuung in Ihrer Umgebung. Achten Sie aber gut auf die Zeiten: Manche bieten ganze Tage mit Kinderbetreuung, andere einige, wenige Stunden an. Unbedingt vorher ausprobieren, bevor Sie sich lange an das Studio binden.

 

Aktuell