Mehr Kurven braucht die Mode

#PlusIsEqual heißt eine neue Kampagne des Modeunternehmens Lane Bryant, das mehr Plus Size Models in die Modeindustrie bringen will.

Auf der New York Fashion Week, die diese Woche angefangen hat, ist überall das gleiche Bild zu sehen: dürre und große Frauen, die über den Laufsteg fliegen. Bis auf eine Ausnahme: das Label "Lane Bryant" will mit dem Status Quo brechen und hat die Kampagne "Plus Is Equal" ins Leben gerufen. Das Ziel: mehr Plus-Size-Models in der Modeindustrie zu repräsentieren.

"Wir denken nicht, dass Style durch Größe definiert wird", sagte Brian Beitler, Chef von Lane Bryant, dem Magazin Refinery29. "Wir denken nicht, dass Sex-Appeal durch Größe definiert wird. Und wir denken nicht, dass Selbstbewusstsein durch Größe definiert wird."

Bei der Kampagne ginge es nicht darum zu sagen, welche Körper "besser" sind, sondern darum, dass Körper in allen Größen und Formen gesehen und zelebriert werden.

 

Aktuell