Mehr Expertinnen auf die Bühnen

Für die Podiumsdiskussion konnte keine Expertin gefunden werden? Es gibt keine Speakerinnen zum Thema? Falsch! Den Beweis liefert seit zwei Jahren speakerinnen.org. Dort können sich Spezialistinnen jeder Art registrieren, um als Rednerin gefunden zu werden.

Egal ob Diskussionsrunden, Konferenzen oder Workshops, unter den Sprechenden dominieren meist die Männer. Bei 262 Veranstaltungen, die auf speakerinnen.org gezählt wurden, sind von über dreizehntausend Vortragenden nur dreieinhalbtausend Frauen. Das ist ein knappes Viertel, und das obwohl die Hälfte der Bevölkerung Frauen sind.

Wer eine Expertin sucht, findet sie

Männer sind nicht die besseren Redner, und es gibt zu nahezu jedem Thema, auch außerhalb von Kindern, Familie und Pflege, passende Expertinnen. Spätestens jetzt hat die Ausrede „Wir konnten keine Frau finden.“ ausgedient. Auf speakerinnen.org sind inzwischen über tausend Expertinnen in Kategorien von Beruf & Bildung, über Politik & Gesellschaft bis hin zu Wissenschaft & Technik registriert.

Programmieren ist Frauensache

Ins Leben gerufen wurde die Website vom Frauenteam um Anne Roth und Maren Heltsche. Seit April 2013 zählt Anne Roth auf Veranstaltungen die Rednerinnen und bloggt darüber. Schnell war klar, dass da etwas gemacht werden muss. Die Idee war geboren, die Plattform musste erst noch entwickelt und programmiert werden. Gebaut haben die Website die Rubymonstas, eine Lerngruppe der Rails Girls Berlin. Die Rails Girls Berlin sind eine Non-Profit-Gruppe, die Frauen ermutigt, sich mit Programmieren zu beschäftigen.

Das Projekt wird heute gut angenommen, viele Expertinnen konnten schon an passende VeranstalterInnen vermittelt werden. Wenn in Zukunft jemand keine Rednerin finden kann: speakerinnen.org schafft Abhilfe.

 

Aktuell