Mavi Phoenix benutzt jetzt das Pronomen "er"

Bereits im Sommer sprach der Musiker über seinen Weg zur eigenen Geschlechtsidentität. Das Management bestätigt jetzt: Von nun an benutzt Mavi Phoenix das Pronomen "er".

"Ich befinde mich auf einer Reise, um herauszufinden, wer ich bin und wer ich sein möchte", so Mavi Phoenix, als er im vergangenen Sommer mit einem Video erstmals den Weg zur eigenen Geschlechtsidentität thematisierte. "Transgender issues manifest at different times in life in different individuals" war etwa auf einem Slide in dem Video zu lesen.

Der Weg zur Geschlechtsidentität

Im Rahmen des Videos wurde auch über den Begriff Genderdysphorie aufgeklärt – also eine geschlechtsübergreifende Identifikation, die in unseren Gesellschaftsstrukturen oft mit Depressionen einhergeht und vor allem mit dem Wunsch, als ein anderes Geschlecht als dem bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht zu leben.

"Das fühlt sich komisch an. Ich habe Angst. Ich fühle mich nicht bereit, aber auf der anderen Seite will ich nicht noch eine weitere Minute auf dieser Erde verschwenden, in der ich nicht mein ehrlichstes Selbst bin", schrieb Mavi Phoenix im Sommer unter besagtes Video. "Ich will einfach nur glücklich sein. Ich habe im Moment keine Ahnung wie mein Leben in ein paar Jahren oder in ein paar Monaten aussehen wird. Wenn einige von euch nach dem allem hier nichts mehr von mir wissen wollen, dann nehme ich dieses Risiko eben in Kauf."

Das neue Pronomen "er"

Phoenix stellte damals nicht klar, welches Geschlecht er leben will - "Es ist ein Prozess und im Moment sind alle Geschlechtspronomen für mich in Ordnung" – nur, dass es nicht ausschließlich das in der Geburtsurkunde eingetragene weibliche Geschlecht sei.

Wie Der Standard berichtet, bestätigte nun sein Management das neue Pronomen "er".

 

Aktuell