Masturbieren gegen Periodenschmerzen: Teilnehmer*innen für Sextoy-Studie gesucht

Womanizer und The Female Company suchen weltweit nach 1.000 Menstruierenden für eine dreimonatige Studie. Diese soll erforschen, ob Selbstbefriedigung gegen Regelschmerzen hilft.

Finger berührt Blutorange

Dass Frauen in der medizinischen Forschung vernachlässigt werden, ist leider nichts Neues (wir berichteten etwa hierund hier). Der sogenannte "Gender Health Gap“ zeigt auf, dass gerade gesundheitliche Beschwerden von Frauen wie etwa Menstruationsschmerzen und Möglichkeiten diese zu behandeln immer noch unzureichend erforscht sind. Anlässlich des "Menstruation Month“ im Mai haben The Female Company und Sextoy-Hersteller Womanizer sich was ziemlich Cooles überlegt und die "Menstrubation Initiative“ ins Leben gerufen. Johanna Rief, Head of Sexual Empowerment bei Womanizer über die Kampagne: "Die fehlenden Studien zum Thema Frauengesundheit haben uns dazu motiviert, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Wir wissen, dass ein erfülltes Sexleben, sei es Solo oder mit einer anderen Person, viele positive Effekte hat und nun ist es an der Zeit, dieses Wissen um einen hoffentlich schmerzlindernden Aspekt zu erweitern“.

Tabuisierung kann unserem Körper schaden

Ann-Sophie Claus, Co-Founder von The Female Company erklärt, warum das Thema Menstruation nicht länger ein Tabu sein darf: “Da so wenig darüber gesprochen wird, greifen die meisten Frauen einmal im Monat zu starken Schmerztabletten. Abgesehen davon, dass dadurch Krankheiten wie Endometriose häufig unentdeckt bleiben, kann das für unsere Körper nicht gesund sein. Genauso wie wir auf Bio-Baumwolle ohne Chemikalien und Pestizide setzen, möchten wir hiermit einen Versuch wagen, auf gesunde Art und Weise ‘Ciao’ zu Periodenschmerzen zu sagen.”

Wie läuft die Studie ab? Wer kann teilnehmen?

Die Teilnehmer*innen müssen über 18 Jahre alt sein und menstruieren. Über einen Zeitraum von drei Monaten sollen sie ausprobieren, ob sie ihren Regelschmerzen mithilfe von Selbstbefriedigung entgegenwirken können. Nach jeder Periode wird eine kurze Umfrage ausgefüllt, um die Erfahrungen festzuhalten – die Teilnehmenden bleiben selbstverständlich anonym. Wenn der Testzeitraum vorbei ist, werden die Ergebnisse ausgewertet und geteilt. Anmeldeschluss ist der 15. Mai. Als Dankeschön erhalten die Teilnehmer*innen Produkte im Gesamtwert von knapp 80.000 Euro. Alle weiteren Infos zur Studie gibt‘s hier.

 

Aktuell