"Maßnahmen zur Gleichstellung dürfen kein bloßes Lippenbekenntnis sein"

Das Coronavirus ist nicht nur eine Gefahr für die Gesundheit, sondern bremst auch Chancen und Teilhabemöglichkeiten für Frauen am Arbeitsmarkt. Neue Daten liefert dazu eine Studie von WoMentor und Deloitte.

Coronakrise trifft Frauen am Arbeitsmarkt 9 mal so hart

Anlässlich des feministischen Kampftages 2021 erhoben Das Mentoring Startup WoMentor und Deloitte Österreich in einer gemeinsamen Umfrage, wie es in der Coronakrise um das Thema Gleichstellung und Karrierechancen von Frauen in Unternehmen bestellt ist. 626 Personen – sowohl Führungskräfte als auch Mitarbeiter*innen wurden dazu befragt. Das Ergebnis zeigt auf, wie viel Aufholbedarf es in Sachen Gleichstellung auch im Jahr 2021 noch gibt.

Karrierechancen von Frauen leiden deutlich stärker

Die Erhebung zeigt klar auf, dass sich die Krise auf die (in Österreich ohnehin schon deutlich schlechteren) Karrierechancen von Frauen fatal auswirkt. Die befragten Führungskräfte gehen siebenmal häufiger davon aus, dass sich die Karrierechancen für Frauen durch die Coronakrise verschlechtert haben (14 Prozent) als dies bei Männern (2 Prozent) der Fall ist.

In den Augen der befragten Mitarbeiter*innen werden negative Auswirkungen bei Frauenkarrieren (27 %) sogar neunmal häufiger genannt als bei Männerkarrieren (3 %). Das Umfrageergebnis attestiert den Unternehmen damit einen dringenden Handlungsbedarf.

Gleichstellung tatsächlich umsetzen

"Die Auswirkungen der Krise sprechen für uns eine deutliche Sprache, Maßnahmen zur Gleichstellung dürfen kein bloßes Lippenbekenntnis sein. Unternehmen, die jetzt in ein vielfältiges Team investieren, werden gestärkt aus der Krise hervorgehen", erklärt Désirée Jonek, Gründerin und Geschäftsführerin von WoMentor.

Tatsächlich zeigt das Studienergebnis: In Unternehmen, die das Thema Geschlechtergleichstellung strategisch verankert und umgesetzt haben, sind Führungskräfte deutlich positiver gestimmt. Bei ihnen ist die Mehrheit von 71 % davon überzeugt, dass ihr Betrieb gestärkt aus der Krise hervorgehen wird. Mit abnehmender Bedeutung von Gleichstellung in den Unternehmen sinkt auch der Anteil jener Personen, die hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

Optimismus bei Unternehmen mit Gleichstellungsfokus

"Die optimistischen Zukunftsszenarien finden sich gerade in jenen Unternehmen, die beim Krisenmanagement auf Teams mit einem ausgewogenen Geschlechterverhältnis oder höherem Frauenanteil setzen. Und das ist wiederum dort der Fall, wo Gleichstellung in den Unternehmenszielen verankert ist und konsequent umgesetzt wird", so Elisa Aichinger, Partnerin bei Deloitte Österreich. "Die strategische Auseinandersetzung mit dem Thema ist sowohl direkt als auch indirekt ein wichtiger stabilisierender Anker in dieser Krise."

Achtung, Achtung, anlässlich des feministischen Kampftages veranstaltet WoMentor am 10.3.2021 ein spannendes Event rund ums Thema Gender Equality!

Weitere Infos dazu gibt's hier:

EQUALITY, EQUALITY, EQUALITY

Das WoMentor Impact Event zum Frauentag


Nein, wir werden nicht müde, über GENDER EQUALITY zu sprechen! Wir reden darüber an jedem Tag des Jahres, nicht nur am Internationalen Frauentag. Seit letztem Jahr sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf unser Wirtschafts- und Privatleben und auch auf die Gleichberechtigung der Geschlechter massiv spürbar. Präsentiert und diskutiert werden nun die Ergebnisse einer Umfrage von WoMentor in Zusammenarbeit mit Deloitte Österreich: Bremst die COVID-19 Krise die Karrierechancen von Frauen - und wie können wir das Jahr 2021 als Chance nutzen und in Sachen Gleichstellung endlich IMPACT erzielen?

Wann: Mittwoch, 10.3.2021, 18 Uhr -21 Uhr
Wo: Online über Zoom

Es erwarten euch spannende Keynotes und Diskussionen, u.a. mit WoMentor-Gründerin und Geschäftsführerin Désirée Jonek, Rita Isiba (Gründerin Aphropean Partners), Marita Haas (Gender Consultant), Gerhard Wagner (Deloitte Österreich) und Gabriele Tatzberger (Wirtschaftsagentur Wien).

Anmeldung unter:
https://www.eventbrite.at/e/impact-event-international-womens-day-2021-tickets-133835823551
Event in englischer Sprache, Podiumsdikussion auf Deutsch

Job
 

Aktuell