Massage: Kahi Loa

Kahi Loa bedeutet „Einheit der fließenden Bewegung“ und stammt aus Hawaii. Dort ursprünglich von den hawaiianischen Schamanen angewandt, hat die Massage mittlerweile den Weg nach Österreich gefunden.

Kahi Loa ist eine energetische Körperarbeit, die Körper, Geist und die Energie von Masseur und Massierten vereinen und Blockaden lösen soll. Gearbeitet wird ohne Öl und mit schwachem Druck, daher kann man dabei auch bekleidet bleiben. Nicht die Muskeln, sondern die Haut wird massiert.


Die Massage der hawaiianischen Schamanen arbeiten nach sieben Naturelementen: Feuer, Wasser, Wind, Stein, Pflanzen, Tier und Mensch. Bei der Massage werden alle Bereiche abgedeckt. Feuer heizt ein und soll Kraft geben. Wind kommt von den Bergen herab und bringt frische Luft mit. Wasser hat etwas Fließendes an sich und berührt die Sinne. Stein löst Blockaden. Pflanzen heilen Wunden und wecken die alten Lebensgeister wieder. Tiere sind unsere Vorbilder und die Liebe der Menschen untereinander ist die Philosophie an der sich alles orientiert.


Im Regelfall werden alle sieben Bereiche durchgearbeitet, je nach Bedarf kann sich der Masseur aber auch auf einzelne Bereiche konzentrieren.

 

Aktuell