Maske: Do & Dont´s

Wer seine Haut verwöhnen will gönnt ihr ab und zu eine reichhaltige Maske. Ob gekauft oder selbst hergestellt, beim Auftragen sollte man ein paar Dinge beachten.

Do:

  • Die Maske erst nach der Reinung der Haut auftragen.
  • Gerne kann auch ein Peeling davor gemacht werden. Die Wirkstoffe der Maske werden anschließend noch besser aufgenommen.
  • Bei empfindlicher Haut solltest du aber besser mit einem Gesichtsdampfbad für die Öffnung der Poren sorgen. Aber auch ein feuchtes und warmes Tuch sorgt für den gleichen Effekt.
  • Die Augen- und Mundpartie aussparen, da die Haut hier dünn und empfindlich ist.
  • Bei gekauften Masken immer vorher die Anleitung bezüglich Einwirkzeit und dergleichen lesen.
  • Die Maske mit lauwarmen Wasser abwaschen. Manche Masken können auch mit Tüchern abgenommen werden.

Don´t:

  • Vor dem Auftragen der Maske kein Gesichtswasser verwenden, weil es die Poren verschließt.
  • Nicht zu dick auftragen! Jede Maske sollte höchsten messerrückendick aufgetragen werden.
  • Die Maske nicht mit zu heißem oder kaltem Wassser abwaschen. Das stresst die Haut und trocknet sie aus. Danach das Gesicht mit einer reichhaltigen Feuchtigkeitscreme eincremen.
 

Aktuell