Marina Abramovic

Am 25. Oktober 2012 eröffnet Marina Abramovic ihre Ausstellung in der Galerie Krinzinger Wien. Zu sehen sind Portraits einer ikonenhaften Künstlerin in einem selbstreflektierenden Zustand.

Die großformatigen Arbeiten verdeutlichen die Atmosphäre, mit der sich die Künstlerin umgibt und zeigen die Gesten, die von ihr ausgewählt wurden, um diese mentale Übung zu vollziehen. Der leere Raum, der Marina Abramović in den Fotografien umgibt, fixiert die Aktion sehr symbolhaft und verstärkt unsere Wahrnehmung der Künstlerin als Figur. Ergänzt werden die Fotoarbeiten durch eine Gruppe von Skulpturen, Abdrücke von Körperteilen von Marina Abramović, die mit Quarzkristallen durchzogen sind und die auf gläsernen Podesten präsentiert werden. Die Wachshände und Füße resultieren aus einer Begegnung Marinas mit schamanischen Praktiken, die sie während ihrer Reise nach Brasilien machte. Die Plastik „Chair for Human Use with Chair for Spirit Use" gehört zu einer Werkgruppe mit dem Titel „Transitory Objects".

Diese Objekte sind Ausgangspunkte für Prozesse, die sich im Menschen vollziehen. Es geht darum dem Individuum Möglichkeiten zu eröffnen, sein eigenes Inneres neu entstehen zu lassen, wobei das Objekt als Brücke dient, um in dieses Innere zu gelangen.

Marina Abramovic - With eyes closed I see happiness
25.10.-24.11.2012

Galerie Krinzinger Wien
Seilerstätte 16
1010 Wien
 

Aktuell