Marillenknödel

... „klassisch“

... „klassisch“

1. Für den Topfenteig Butter schaumig rühren, Eidotter einrühren und nach und nach Grieß, Eiklar und Salz unterrühren. Abwechselnd Mehl und Topfen zugeben und rühren, bis ein glatter Teig entsteht. Zu einer Rolle (ca. 7 cm Durchmesser) formen und 30−60 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
2. Mit einem Kochlöffelstiel die Kerne aus den Marillen drücken und jeweils durch 1 St. Würfelzucker ersetzen.
3. Teig in 5 mm dicke Scheiben schneiden, Marille draufsetzen, Teig drüberschlagen und mit nassen Händen Knödel formen.
4. Für die Brösel Butter schmelzen, Kristallzucker, Brösel und Vanillezucker einrühren und auf kleiner Flamme langsam goldbraun rösten, evtl. Zimt zugeben.

Tipp: Sie können die Marillen statt mit Würfelzucker auch mit einem Stück Marzipan füllen.


______________________
Zutaten

Marillenknödel:
12 reife Marillen
12 St. Würfelzucker

Topfenteig:
140 g Butter
140 g Grieß,
140 g Mehl
2 Dotter,
2 Eiklar
500 g Topfen

Salz

Butterbrösel:
200 g Butter
400 g Brösel
80 g Kristallzucker
Vanillezucker
Zimt, gemahlen (optional)
______________________

______________________


______________________

______________________
Rezept

Lisl Wagner-Bacher

Foto
Luzia Ellert
______________________

 

Aktuell