Mariah Carey: "Ich bin bipolar"

Die US-amerikanische Sängerin überrascht mit ihrem Geständnis die ganze Pop-Welt - und will mit ihrer Diagnose Betroffenen Mut machen.

Mariah Carey schwieg lange Zeit über ihre psychische Krankheit, nun hat sie sie endlich öffentlich gemacht. In einem Exklusiv-Interview mit dem amerikanischen Promi-Magazin "People" gestand die Pop-Diva erstmals, dass sie seit 2001 an einer bipolaren Störung leidet.

Jahrelang im Stillen gelitten

Das Bekenntnis der erfolgreichen Sängerin kommt überraschend. Wie die 48-Jährige selbst zugibt, lebte sie lange Zeit in Isolation, leugnte ihre Krankheit und lebte in ständiger Angst, jemand könnte sie verraten.

Nun, viele Jahre nach der Diagnose, fühle sie sich endlich bereit, über ihre Erkrankung zu sprechen. "Ich hoffe, wir kommen irgendwann an einem Punkt an, an dem die Menschen ohne Stigma leben können und es nicht mehr allein durchmachen müssen. Es kann so unglaublich isolierend sein. Es muss dich aber nicht definieren und ich weigere mich dagegen, mich dadurch definieren oder kontrollieren zu lassen", erklärt die Pop-Diva.

Diagnose: Bipolar II

Konkret leidet Carey, die in ihrer Karriere bereits über 200 Millionen Platten verkauft hat und damit zu den erfolgreichsten KünstlerInnen weltweit zählt, an einer bipolaren II Störung (diese ist weniger intensiv als bipolar I). Trotzdem kann sie etwa zu Depressionen oder manischen Phasen ("Hypomanie") führen.

Zurzeit ginge es ihr gut, sie käme mit ihren Medikamenten gut zurecht. "Die richtige Balance zu finden" sei sehr wichtig, gibt die Sängerin zu Protokoll. Lange Zeit war dies aber nicht der Fall, sie litt unter schweren Schlafstörungen, die sich als eine Form von Manie entpuppten. "Ich habe mich so einsam und traurig gefühlt", sagt sie über diese Zeit. "Sogar schuldig, als würde ich nicht genug für meine Karriere Notwendiges tun."

Nun, da es ihr wieder besser geht, arbeitet Carey, die 2014 ihr letztes Album veröffentlichte, an einer neuen Platte. Dinge zu tun, die sie liebt - also Musik zu machen und Lieder zu schreiben - hätten ihr in der schweren Zeit sehr geholfen, so Carey. Das Album soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Aktuell