Mansplaining-Plakat an australischer Uni sorgt für Aufregung

Ein ziemlich großes Plakat mit einem Mann, der Frauen die Welt erklärt, sorgt derzeit an einer australischen Universität für Unmut.

"Mansplaining" - also die Verbindung zwischen "man" und "explain" (erklären) - ist ein Phänomen, das wahrscheinlich allen Frauen im Laufe ihres Lebens bereits begegnet ist. Egal ob unerwünschte Belehrungen oder einfach nur Wichtigtuerei: in jedem Fall ist es ziemlich ermüdend.

Doch nicht jedem dürfte Mansplaining ein Begriff sein, wie dieses Plakat einer australischen Universität zeigt, das sein Werbeziel ziemlich verfehlt hat. Darauf zu sehen: ein junger Mann, der um ihn herum sitzenden Frauen irgendetwas erklärt. Seine Gestik und Mimik könnten wahrscheinlich im Wörterbuch neben dem Wort Mansplaining stehen. Und genau das sorgt derzeit für Aufregung im Netz.

"Wird hier gerade der neue Bachelor in Mansplaining beworben?", fragt sich etwa eine Userin. "Wenn ihr nach einem Abschluss in Mansplaining sucht, geht auf diese Universität", kommentiert ein weiterer User. Die Uni selbst distanziert sich aber von dem Plakat. Wie der australische Sender ABC News auf seiner Website berichtet, hat die University of Adelaide mittlerweile klargestellt, dass man nicht mit dem Urheber der Werbung, einem Unternehmen für Stadtentwicklung, in Verbindung stehe. Das Logo der Uni daneben stamme von einem anderen Plakat. Die Botschaft des Plakats ist deswegen aber leider noch immer nicht besser.

 

Aktuell