Männer sprechen über ihre „femininen“ Angewohnheiten

Ein Reddit-User bittet Männer von vermeintlichen „Frauen-Dingen“, die sie gerne tun, zu erzählen. Daraus entsteht eine Diskussion über die besten Duftkerzen und angenehmsten Pediküre-Behandlungen.

Mann bei Gesichtsbehandlung

Immer stark sein und bloß nicht weinen – bzw. am besten überhaupt gar keine Emotionen zeigen. Außer wenn mann eine Frau anbaggert und die nicht drauf anspringt, dann kann man schon mal ein bisschen aggressiv werden. Bzw. selbstsicher heißt das dann, weil: „Boys will be boys“ und das ist halt „Typisch Mann!“ Not. Was von vielen bis heute als „typisch männlich“ bezeichnet wird, ist eine eindimensionale und stereotype Definition von Männlichkeit, die extrem problematisch ist. Dass dieses Männlichkeitkeitskonzept zudem die psychische Gesundheit gefährden kann, ist mittlerweile belegt. Aus Angst, schwach zu wirken und sich in ihrer Männlichkeit angreifbar zu machen, fällt es Männern schwerer, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen – so eine Studie der American Psychological Association.

Verabschieden wir uns von veralteten Maskulinitäts-Vorstellungen!

Marken wie Gillette haben in aktuellen Werbespots bereits auf toxische Männlichkeit reagiert und damit die gesellschaftliche Diskussion über die Bedeutung von Männlichkeit aufgegriffen: Es wird Zeit, dass wir uns von der eindimensionalen Definition verabschieden – findet auch User siverben2000, der auf Reddit einen Thread gestartet hat. Er wolle von männlichen Usern wissen, welche „girly“ Dinge sie gerne machen. Ziel von siverben2000 war es, dass Männer über Dinge sprechen, über die sie sonst nicht so offen reden bzw. schreiben – aus Angst, sich in ihrer Männlichkeit angreifbar zu machen. Das ist gelungen: Seit dem Aufruf vergangenen Samstag haben Männer in über 17.000 Kommentaren auf die Frage nach ihren vermeintlich „femininen Seiten“ reagiert. Das Schöne daran: Die Strick-und-Häkel-Meister, Pediküre-Sammelpass-Inhaber und Schaumbad-Fans bestärken sich gegenseitig in ihren Angewohnheiten:

CardCardCardCardCardCard

Natürlich werden mit einem Thread wie diesem auch wieder bestimmte Klischees bedient und reproduziert. Andererseits ist es (leider immer noch) erfrischend, wenn sich Männer über die perfekte Pediküre austauschen und einander bestätigen, dass bei meiner Pediküre lediglich die Nagelhaut entfernt wird und nicht ihr ~ männlicher Kern ~ ausgehöhlt wird. Na, was ihr ned sagt’s!

 

Aktuell