Männer finden ihre Ehefrauen schöner und ihre Geliebten klüger

Von wegen hübschere Geliebte - bei einer Umfrage der Seitensprungplattform Victoria Milan wird mit diesem Klischee ein für allemal aufgeräumt. Bei einer Affäre suchen Männer und Frauen keine attraktiveren Versionen der Partner, sondern etwas anderes ...

Fremdgehende Männer und Frauen sind sich in einem einig: Ihr langfristiger Partner ist einfach attraktiver als der Liebhaber und hat auch mehr Stil, ist fürsorglicher, fügt sich besser in die Gesellschaft ein und macht sie insgesamt viel glücklicher.

Warum gehen sie denn dann fremd, wann eh alles so toll ist?

Eine Geliebte wird von Männern als interessanter und intelligenter eingeschätzt als die langfristige Partnerin. Sie ist tendenziell jünger, fitter, leidenschaftlicher und geschickter im Schlafzimmer. Und sie hat auch mehr Interesse überhaupt Sex zu haben als eine Ehefrau. Und nicht zuletzt gibt die Geliebte dem Mann das Gefühl, er sei selbstbewusst und inspiriert sie und sie hört ihm besser zu. Deswegen wird der Geliebten schnell einmal das eine oder andere Detail verraten, von dem die Ehefrau gar nichts weiß.

Und was sucht eine Frau bei ihrem Liebhaber?

Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass er gut zuhören kann, großzügig ist und Sinn für Humor hat. Außerdem ist er fitter, besser im Bett und interessierter an Sex sowie leidenschaftlicher. Die Mehrheit der Frauen gab bei der Studie der Seitensprungplattform Victoria Milan unter Mitgliedern an, dass ihre Liebhaber älter als ihre Partner wären. Also keine Rede von Cougars.

 

Aktuell