Mann findet Regelschmerzen lächerlich

Im Vergleich zu aufgeschürften Knien seien Regelschmerzen ein Klacks, behauptet ein männlicher Twitter-User – und hat dabei die Rechnung ohne der weiblichen Twitter-Community gemacht.

Leichtes Ziehen im Unterleib und ein bissl Stimmungsschwankungen? Wenn’s nach dem männlichen Twitter-User @__sargee geht, sind Menstruationsschmerzen halb so schlimm. Vor allem mit aufgeschürften Knien, die etwa beim Fußballspielen oft passieren, seien Regelschmerzen überhaupt nicht zu vergleichen. Er muss es ja wissen. Not.

via GIPHY

Anstatt Frauen hinsichtlich ihrer Periodenkrämpfe einfach Glauben zu schenken, denkt der Twitter-User es besser zu wissen: „Solange Frauen das noch nicht erlebt haben, will ich von Regelschmerzen nichts hören“ postet der User zu Bildern von einem stürzenden Fußballspieler und aufgeschürften Knien. Das Bild der blutigen Knie zeigt übrigens – ironically enough – die Beine einer weiblichen Fußballspielerin wie sich später herausstellte.

Kein Wunder also, dass sein Tweet nicht unkommentiert blieb: Innerhalb weniger Stunden erzeugt sein Posting mehr als 11.000 Kommentare und über 5.000 Retweets, in denen UserInnen ihrem Ärger über seine Ignoranz Luft machten:

Während die meisten das Ausmaß von Regelschmerzen beschrieben haben, bringt es Userin @MelisaG81561023mit einem GIF am besten auf den Punkt: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal leise sein.

 

Aktuell