Luft & Liebe: Diese Tipps zum Haare-Föhnen kennst du noch nicht

Das Haar mittels Föhn in Form zu bringen kann ganz schön heraus­fordernd sein – Aufsätze und die richtige Pflege helfen dabei. Dyson-Ambassador Dieter Ferschinger beantwortet unsere Fragen zum Heißluftstyling.

Diese Tipps zum Haare-Föhnen kennst du noch nicht

Wie föhne ich mein Haar gut glatt?

Laut Haarprofi Dieter Ferschinger (dieter-ferschinger.com) ist die Vorbereitung einer der wichtigsten Schritte: "Produkte mit viel Feuchtigkeit machen das Haar eher schwer – nicht hilfreich, wenn man viel Volumen will, aber ideal, wenn man sein Haar schön glatt bekommen möchte. Deshalb vor dem Föhnen eine Feuchtigkeitslotion auftragen und das noch recht nasse Haar mit einer Bürste und einem sehr schmalen Stylingaufsatz, der die Luft bündelt, auf einer hohen Wärmestufe föhnen. Partie für Partie vom Haaransatz nach unten ziehen. Keinesfalls kopfüber föhnen – das wäre kontraproduktiv."

Wie föhne ich Haare glatt?

Wie werden Locken richtig schön?

Dieter Ferschinger: "Zur Vorbereitung Feuchtigkeitspflege oder Produkte speziell für Locken verwenden. Das Haar nach dem Waschen nur ausdrücken – nicht abfrottieren! – und zum Trocknen einen Diffusor-Aufsatz verwenden, weil er den Luftstrom weich verteilt und die Stäbchen den Locken beim Trocknen Halt geben. Das Haar von den Spitzen zum Ansatz in den Diffusor legen. Mit leichten Links-rechts-Drehungen kann man die natürliche Bewegung verstärken. Dann auf langsamer Stufe mit viel Wärme föhnen. Kurz bevor das Haar ganz trocken ist, aufhören und mit den Fingern in Form bringen."

Volumen föhnen – aber wie?

Big Blow Dry Hair verlangt nach Halt und einer Rundbürste. Dieter Ferschinger: "Ich würde schon beim Shampoo zu einem Volumenprodukt greifen, auch bei dickem Haar. Gerade das profitiert davon, wenn es griffiger ist. Dann würde ich einen starken Festiger auftragen und mit der Bürste zuerst den Haaransatz aufföhnen, dann die Längen mit der Rundbürste. Die geföhnten Strähnen dann mit den Fingern aufrollen und mit einem Clip feststecken, damit das Haar im aufgeföhnten Volumenzustand abkühlt. Das verbessert die Haltbarkeit."

Profi Tipps zum Haare-Föhnen

Kann man auch Wellen ins Haar föhnen?

Dieter Ferschinger: "Von Dyson gibt es einen Kamm-Aufsatz, der dafür gedacht ist, stark gekraustes Haar glatter zu ziehen – super zur Vorbereitung! Aber sowohl bei Krausen als auch bei Locken oder glattem Haar braucht man einen Lockenstab oder ein Glätteisen, um Wellen ins Haar zu bringen. Und egal ob Haartrockner oder Lockenstab: Wenn man gezielt eine bestimmte Form haben will, braucht man Hitze. Zu viel Hitze ist aber schlecht für das Haar, daher ist es wichtig, beim Styling immer einen Hitzeschutz zu verwenden, um Haarschäden zu vermeiden."

 

Aktuell