London Insider: 6 Lieblingsplätze abseits der Touristen-Attraktionen

London hat weit mehr zu bieten als die bekannten Touristen-Schauplätze. Wir haben uns einmal ein wenig abseits umgesehen und sind auf coole Locations gestoßen.

Ganz klar: Wer das erste Mal in London ist sollte den Big Ben, die Tower Bridge und den Buckingham Palace unbedingt einmal gesehen haben.

Aber London hat so viel mehr zu bieten als die immergleichen Touristen-Hotspots, die auf jeder Postkarte prangern.

Redakteurin Arnika Zinke war am Wochenende vor Ort und hat sich nach Alternativen umgesehen:

1. Brick Lane - East End

Die Brick Lane ist DER Londoner Hotspot für Streetart Künstler. Hier findet man nur schwer eine Hauswand, die nicht von einem bekannten und talentierten Streetart Künstler geschmückt wird.

Außerdem findet man hier auch viele schöne Vintage- und Second Hand Läden, die das Retroherz höher schlagen lassen.

Wer Hunger bekommt, kann an den Marktständen entlang der Straße sich durch Köstlichkeiten aus aller Welt probieren.

2. Old Spitalfield's Market

Alles unter einem Dach: Von handgemachten Ledertaschen, verrückten Accessoires bis hin zu Vintage-Teilen und Street Food-Ständen - dieser überdachte Markt hat wirklich für jeden etwas zu bieten.

An 7 Tagen in der Woche stehen hier verschiedene Künstler, Köche und Verkäufer und bieten wirklich alles an, was man sich nur vorstellen kann.

In der nahen Umgebung befinden sich auch coole Stores von Beauty Marken wie Benefit, Mac oder Bobbi Brown und die beliebten Stores von Urban Outfitters und Office UK.


Mehr dazu hier.
Underground station: Liverpool Street

3. Polo Bar London

Wer nach dem Shoppen Hunger bekommen hat, kann es sich ein paar Meter weiter in der Polo Bar gut gehen lassen. In gemütlich britischer Atmosphäre schmecken Kaffee, Kuchen und der für London typische Afternoon Tea gleich noch besser.


Mehr auf: polo24hourbar.co.uk

176 Bishopsgate, London
Underground station: Liverpool Street

4. Royal Borough of Chelsea

An der Themse entlang spaziert, kommt man ins schöne Chelsea - der Nobelstadtteil von London. Hier kann man die wunderschönen weißen viktorianischen Villen bewundern, die Chelsea bekannt gemacht haben und einen Blick in das Leben der Schönen und Reichen Londons wagen.

Übrigens: Hier befinden sich neben den Klassikern wie Chanel und Dior auch Shops der französischen Hip-Marken Zadig&Voltaire, Sandro und the Kooples.

5. Victoria and Albert Museum

Zu den schönsten Museen der Stadt zählt das Victoria and Albert Museum. Neben der atemberaubenden Architektur kann man hier auch innovative Ausstellungen sehen, die es sonst selten in Euroapa gibt.

Aktuell: Botticelli reimagined inkl. vieler Originale des Italiener-Renaissance Künstlers.

6. London Edition Hotel, Berners Breakfast

Kunstgenuss beginnt in diesem Hotel schon früh am Morgen. In dem großen Saal des London Edition Hotels kann man zu vernünftigen Preisen sehr gut frühstücken und seinen Blick über die atemberaubende Wanddekoration schwelgen lassen.

10, Berners Street
www.editionhotels.com/london

 

Aktuell