Lokal macht Teil des Gastgartens zur kinderfreien Zone

Der Biergarten „Sonnendeck“ in Düsseldorf macht seine Strandzone für Kinder und Hunde dicht. Auf Facebook gehen nun die Wogen hoch. Darf ein Wirt Gäste mit Kindern aussperren?

Nach acht Jahres hat es Wirt Patrick Weiss gereicht. Zum einen hätten sich Gäste im Biergarten "Sonnendeck" durch die Anwesenheit der mit Sand spielenden (und werfenden) Kinder gestört gefühlt, zum anderen hätte er in diesem Bereich kaum etwas eingenommen, weil viele Eltern die Verpflegung einfach selbst mitgebracht haben, sagt er. Der Unternehmer, selbst dreifacher Vater, zieht die Konsequenz und sperrt einen Teil des Gastgartens für Kinder und Hunde - die beiden Schilder hängen nebeneinander.

Um Eltern nicht völlig vor den Kopf zu stoßen erneuert er dafür den Spielplatz in einem anderen Bereich. Viele Gäste sind dennoch empört darüber ausgeschlossen zu werden, andere freuen sich über die Neuerung. Auf der Facebookseite des Lokals finden sich Kommentare wie " Es ist einfach nur enttäuschend und traurig, dass Kinder mit Hunden gleichgesetzt werden und dass wir als Familie ausgegrenzt und umzäunt werden. Das ist unfassbar!" Aber auch viele positive Rückmeldungen wie "Also das mit dem Ruhebereich finde ich echt genial, nicht dass ich was gegen Kinder habe, aber ich hab auch gerne mal meine Ruhe."

Rechtlich dürfte der Schritt keine Konsequenzen haben, zumindest hat jener Geschäftsführer, der vor einigen Jahren Kinder aus seinem Hotel verbannt hat, vor Gericht recht bekommen, wie die FAZ berichtet.

 

Aktuell