Lippen schminken gegen Gebärmutterhalskrebs

Jährlich erkranken in Österreich etwa 400 Frauen an Gebärmutterhalskrebs, 180 sterben daran. Somit handelt es sich um die 12. häufigste durch Krebs bedingte Todesursache. Um auf diese Tatsache hinzuweisen, regt die englische Initiative Red Lippy Project an, dass Frauen Fotos ihrer geschminkten Lippen posten.

Lippen schminken, Foto machen, das Bild so drehen, dass die Lippen vertikal zu sehen sind und schon kann man das Foto unter dem Hashtag #FlipYourLips posten. So der Wunsch der englischen Initiative Red Lippy Project.

Die Initiatoren wollen damit mehr Frauen anregen zur Vorsorgeuntersuchung zu gehen. Denn noch immer schwänzen viele den halbjährlichen bis jährlichen Termin für den Pap-Abstrich beim Gynäkologen. Dabei wäre dieser wichtig, denn rechtzeitig entdeckt, kann dieser in nahezu allen Fällen völlig geheilt werden. Einige Fakten, die die Initiative aus diesem Grund auflistet:

  • Auch mit der HPV-Impfung ist man nicht zu 100 Prozent geschützt.
  • In Großbritannien geht eine von drei Frauen zwischen 25 und 29 Jahren nicht zum Screening.
 

Aktuell