Linda McCartney

Noch bis 6. Oktober würdigt das Kunst Haus Wien, ein Unternehmen der Wien Holding, in der weltweit ersten umfassenden Retrospektive das Lebenswerk von Linda McCartney, einer der interessantesten Fotografinnen des 20. Jahrhunderts.

Die Ausstellung der weltweit ersten umfassenden Retrospektive des Lebenswerks von Linda McCartney zeigt 190 ihrer ikonischen Porträts des Rock and Roll der 1960er, ihres Familienlebens und der Natur. Die Ausstellung wurde vom Kunst Haus Wien in Zusammenarbeit mit Linda Enterprises Ltd. produziert.

Werke von Linda McCartney wurden unter anderen von Institutionen wie dem International Center of Photography in New York oder dem Victoria and Albert Museum und der National Portrait Gallery in London gezeigt.

Linda McCartney, die die Frau von Paul McCartney war, wurde 1941 in New York als Linda Eastman geboren, war eine Fotografin aus Leidenschaft. Ihre Begeisterung für die Musik ließ sie zunächst in die Musikszene zwischen New York, Kalifornien und London eintauchen. Ihre Porträts von Stars wie Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison, Aretha Franklin oder Simon & Garfunkel prägen unser Bild der „Swinging Sixties". Die auf diesen Fotos spürbare Atmosphäre von Nähe und Vertrauen macht ihre Porträtkunst unverwechselbar.

Eine zufällige Gelegenheit, die Rolling Stones bei einer Pressekonferenz zum Album „Aftermath" im Juni 1966 auf einer Yacht am Hudson River zu fotografieren, bedeutete für die junge Fotografin den Durchbruch. Als 1968 ihr Porträt von Eric Clapton auf dem Cover der Zeitschrift „Rolling Stone" erschien, war sie die erste Frau, der diese Ehre zuteilwurde.

Wann?
6. Juni bis 6. Oktober
täglich von 10 bis 19 Uhr

Wo?
Kunst Haus Wien
Untere Weißgerberstraße 13
1030 Wien
 

Aktuell