Leserin Theres hat den ichkoche.at-Workshop "Tortendekor" getestet.

Unter vielen kreativen Einsendungen für die allererste WIENERIN-Leserinnenkolumne wurde Theres Wögerer gezogen. Sie testete den ichkoche.at - Workshop "Tortendekor". - WERBUNG -

Ich habe bereits vor einigen Jahren damit begonnen, spezielle Tortendekorationen zu kreieren – Anlässe dafür gibt es ja genug. Diese Art von Hobby erfordert Geduld, Geschick und den Willen, sich durch unzählige Anleitungen zu kämpfen. Daher war es eine tolle Gelegenheit, den ichkoche.at-Workshop "Tortendekor" besuchen zu dürfen. Christine Egger leitete den Kurs, den 14 Teilnehmerinnen mit den unterschiedlichsten Vorkenntnissen besuchten. Die Atmosphäre innerhalb der Gruppe war sehr entspannt.

Zuerst wurde den Teilnehmerinnen gezeigt, wie einfache Figuren geformt werden können, was beim Schreiben mit Schokolade zu beachten ist und wie das Arbeiten mit
Spritzglasur funktioniert. Jede Teilnehmerin durfte dann eine Torte dekorieren. Der Fantasie waren kaum Grenzen gesetzt, nur die knapp bemessene Zeit bremste den Elan.

Hier wurde deutlich: Was einfach und spielerisch aussieht, ist es für einen Laien ganz und gar nicht. Daher heißt es: üben, üben, üben!

"Torten zu verzieren ist nicht so einfach, wie es aussieht. Es heißt üben, üben, üben!"

MEIN FAZIT. Der Kurs ist hilfreich für Hobby-Tortenverzierer, die schon über Erfahrung verfügen. Für Anfänger könnte es allerdings etwas chaotisch wirken. Es gibt keine klare Inhaltsstruktur, die Zeit ist mit vier Stunden knapp bemessen. Eine deutlichere Strukturierung und ein besseres Zeitmanagement wäre hier wichtig, um den Kurs für jedermann geeignet zu machen.

NAME: Theres Wögerer

ALTER: 31 Jahre

BERUF: Ausgebildete Fotografin und Kunsthistorikerin, derzeit Projektmanagerin in Wien

WIENERIN-LESERIN, WEIL...
...die WIENERIN immer Abwechslung beim Lesen bietet. Spannende, interessante und erhellende Beiträge lassen mich die Zeitschrift oft nur ungern aus der Hand legen.

Theres auf Pinterest

 

Aktuell