Lehrerin begeistert ihre Schulklasse mit diesem Nikolo-Gruß

LehrerInnen bringen Schülern was bei. Genau. Aber sie kümmern sich auch um sie. Und stellen sich auf ihre Sprache ein. So wie diese Lehrerin, die mit ihrem Nikolausgruß ihre Klasse begeistert hat.

Ja, es gibt glücklicherweise viele davon. Lehrerinnen und Lehrer, die ihren Schützlingen nicht nur etwas beibringen wollen, sondern die sich auch sonst um sie kümmern und ihnen manchmal eine Freude machen wollen. Wie zu Nikolaus zum Beispiel.

Wenn eine Lehrerin dann Schokolade, Erdnüsse und Mandarinen bringt, ist das schon mal nett. Wenn sie dazu auch noch eine lustige Botschaft schreibt, dann begeistert sie ihre SchülerInnen richtig. So passiert, heute Früh in einem Gymnasium im Burgenland, da wurde eine Schulklasse von folgender Botschaft vom Nikolo überrascht:

Halo, i bims, der Nikolo!

Vong der Arbeitseinstellung her

wareng heuer nit alle Kinder ganz so brav.

Was ist das für 1life?

Seid doch keine disappointinger!

Voll viele wareng aber

voll brav und sint überhaupt

k1e disappointinger vong

lernen her!

Deshalb bekommt ihr voms

Nikolaus 1e Belohnung!

Es isd eure Aufgabe, deng Inhald des Körbchens so aufzuteilen, wie ihr m1t, dass es gerechd ist.

Gruß vong Nikolaus!

Ho Ho Ho!

Hoppala, das macht ja der Klaus - Santa Klaus.

Wurschd, wer isd schon Klaus?!

WIENERIN-Autorin Ursula Neubauer hat selbst mal unterrichtet. Aber nur kurz. Der Lehrberuf war nix für sie. Das Thema Schule begleitet sie aber nach wie vor dank vieler Lehrerinnenfreundinnen. In dieser Kolumne schreibt sie über Erlebnisse zwischen Lehrer- und Nichtlehrermenschen und den ganz normalen Schulwahn(sinn).

Zu allen Beiträgen der "Hey, Frau Fessa"-Kolumnenreihe.

 

Aktuell