Lecker & Gesund: 3 einfache Rezepte mit Bärlauch

So, der Bärlauch ist gepflückt - und jetzt? Unsere drei schnellen Lieblingsrezepte zur Verarbeitung von Bärlauch:

Lecker & Gesund: 3 schnelle Bärlauch-Rezepte

Was du beim Bärlauch-Sammeln beachten musst, damit es nicht zu einer giftigen Verwechslung kommt, haben wir dir ja schon erklärt (und zwar hier) - heute zeigen wir dir drei easy Rezepte mit denen du deinen gesammelten Bärlauch auf einfache und schmackhafte Weise verarbeiten kannst, schau mal:

1. Bärlauch-Pesto

Pesto ist der beste Weg, Bärlauch haltbar zu machen. Einen Esslöffel des Wildgemüses in einer Pfanne mit einer Portion Nudeln oder Gnocchi durchschwenken. Fertig ist eine schnelle Hauptspeise oder Beilage.

Zutaten:

Für ca. 8 Pestogläser

  • 1 kg frischer Bärlauch
  • 1 TL grobes Salz
  • 1 Prise Pfeffer aus der Mühle
  • ca. 1/4 l Sonnenblumen-, Traubenkern- oder Maiskeimöl
  • 100 g fein gehackte Pinienkerne od. Macadamia- oder Haselnüsse, eher nicht: Walnüsse
  • 100 g geriebener Parmesan

1. Geschnittenen Bärlauch, Salz, Pfeffer und Öl mit dem Stabmixer ganz fein pürieren.

2. Nüsse fein hacken und mit geriebenem Parmesan in die Masse unterheben (nicht mixen).

3. In Gläser abfüllen und vor dem Verschließen mit etwas Öl luftdicht abdecken.

Ein gesunder Lebensstil ist dir wichtig? Du willst lieber gesund bleiben, als dich irgendwann um deine Krankheiten zu kümmern? Dann bist du hier richtig! Beim ersten WIENERIN HOLISTIC HEALTH DAY erlebst du Körperwissen hautnah. Hier geht es zu den wichtigsten Informationen.

2. Bärlauch-Strudel

Mit einem Bärlauch-Schafkäse-Strudel beeindruckst du garantiert deine Gäste - viel Aufwand erfordert das Gericht dabei gar nicht.

Zutaten:

  • 1 Pkg. Blätterteig
  • 100 g Bärlauch
  • 250 g Schafkäse
  • 250 g Erdäpfel
  • 1/2 Zwiebel
  • 80 g Speck
  • 125 g Sauerrahm
  • 1 Prise Muskatnuss (frisch gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pflanzenöl
  • Butter (flüssig, zum Bestreichen)
  1. Als erstes die Erdäpfel weich kochen. Danach Schälen und in größere Würfel schneiden.
  2. Den Bärlauch mit kaltem Wasser abspülen, trocken schütteln und grob hacken. Den Schafkäse gut abtropfen lassen und würfelig schneiden. Zwiebel und Speck kleinwürfelig schneiden (den Speck könnt ihr für eine vegetarische Variante natürlich weglassen!).
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin goldgelb rösten. Speck und Bärlauch dazugeben und kurz mitrösten. Von der Kochstelle ziehen und die Masse mit den Erdäpfelwürfeln und dem Sauerrahm gut abmischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  4. Den Blätterteig laut Packungsanleitung vorbereiten.
  5. Die Bärlauch-Fülle auf dem unteren Drittel des Teigs verteilen. Zu einem Strudel aufrollen und mit der Nahtseite auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.
  6. Mit flüssiger Butter bestreichen im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C ca. 25 Minuten backen. Fertig!

3. Bärlauchsuppe mit Sauerampfer

Die Bärlauchsuppe eignet sich wunderbar als warme Vorspeise oder bei kleinem Hunger auch als Hauptmahlzeit. So geht's:

Zutaten:

  • 1 Bund Bärlauch
  • 1 große Zwiebel
  • 2EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 1l klare Gemüsesuppe
  • 125 ml Schlagobers
  • Salz, Pfeffer
  • Petersilie
  • einige Sauerampferblätter

1. Zwiebel fein hacken und in der zerlassenen Butter andünsten.

2. Mehl einrühren und nach und nach die zimmerwarme Gemüsesuppe dazugeben, unter ständigem Rühren aufkochen.

3. Den Bärlauch (gewaschen, klein geschnitten), sowie den Sauerampfer dazugeben. Mit Gewürzen pikant abschmecken und das Schlagobers einrühren (ev. mit Mixstab aufschäumen).

4. Mit gehackter Petersilie bestreuen und mit gerösteten Brotwürfeln servieren.

 

Aktuell