Lebensmittel kaufen

Jeder möchte beim Lebensmitteleinkauf nur Top-Ware mit nachhause nehmen, doch dafür muss man lernen, gute Nahrungsmittel zu erkennen. Wir haben die hilfreichsten Tipps, wie das kinderleicht klappt.

Beim Kauf von Obst und Gemüse sollte man zuerst darauf achten, dass es frisch ist. Das bedeutet je nach Art und Sorte, dass die Äpfel hart sind, der Salat knackig und die Banane gelb-grünlich. Zum anderen sollten Sie überprüfen, dass die Schale schön fest ist und appetitlich aussieht. Auch den Geruchstest sollte man bei Früchten wie zum Beispiel Ananas oder Melone machen, da es bei diesen nicht immer ersichtlich ist, wie reif oder frisch die Ware wirklich ist.

Weil das tierische Eiweiß leicht verderblich ist, sollten Sie besonderen Wert auf Frische legen. Frischen Fisch erkennen Sie an folgenden Merkmalen:

  • Die Augen sind klar und voll.
  • Die Kiemen sind fest und hellrosa.
  • Die Haut ist glänzend und mit einer wasserklaren Schleimschicht überzogen.
  • Der Fisch riecht angenehm nach Küste, Meer und Seetang, nicht unangenehm fischig.

Frisches Fleisch sieht so aus:

  • Die Farbe ist kräftig und nie blass (Rindfleisch - dunkelrot, Schweinefleisch - rosarot).
  • Das sichtbare Fett ist strahlend weiß, allenfalls leicht gelblich, aber niemals grau.
  • Das Fleisch sieht saftig aus.

Bei Brot- und Backwaren sieht es folgendermaßen aus:

Je kleiner ein Laib Brot ist, desto schneller trocknet er aus. Denn hier gilt die Faustregel: Weniger Kruste, mehr Frische! Wenn Sie wollen, dass Ihr Brot länger frisch bleibt, sollten Sie einen großen Laib kaufen und ihn nicht gleich in handliche Scheiben schneiden lassen.

Bald nach Ernte oder Schlachtung tiefgefroren, bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe von Gemüse und Fleisch hervorragend erhalten. Entscheidend ist, dass die Kühlung bis zur Zubereitung nicht unterbrochen wird. Kaufen Sie daher Tiefkühlkost immer zuletzt ein und befördern Sie sie am besten in Kühl- oder Isoliertaschen nach Hause.
 

Aktuell