Leben mit Hund

Ein neuer Stadtführer für Wien widmet sich Hundebesitzern und solchen, die es werden wollen - und sagt, wo man mit Bello, Wuffi & Co am besten spazieren, plantschen, essen oder shoppen kann. Ein Ratgeber, der für Touristen und Einheimische mit Hund eine gleichermaßen spannende Lektüre ist.

Lola und Frida heißen die beiden Hunde, die gemeinsam mit ihren Fraulis, den beiden Journalistinnen Hedi Breit und Yvonne Lacina, für „Fred & Otto unterwegs in Wien" die Stadt unsicher gemacht haben. Dabei haben sie herausgefunden, wo es sich die Vierbeiner besonders gut gehen lassen können und wo Mensch und Tier willkommen sind.

Das Berliner Pendant.

In dem 280 Seiten langen Buch geht es um im Hundealltag wichtige Fragen wie: Wo sind die besten Zonen zum Gassigehen oder Plantschen, was braucht der beste Freunde des Menschen für sein leibliches Wohl - aber auch um Themen, wie man einen guten Züchter für den Hundekauf findet, wie Politiker in der österreichischen Hauptstadt zu Hunden stehen und wie viel Hundesteuerzu zahlen ist. Auch die Frage, wo Hunde hinkommen, wenn sie gestorben sind, wird nicht ausgespart. Die Autorinnen haben im Rahmen ihrer Recherchen sogar den Hundeführerschein gemacht und berichten über ihre Erfahrungen. Ein umfangreiches Paket rund um den Hund für Hundebesitzer und solche die es werden wollen.

Stadtführer für Hunde
 

Aktuell