„Lach doch mal!“: Warum ich diesen Satz nicht mehr hören kann

„Wo ist dein Lachen geblieben? Sei doch nicht so schüchtern! Du bist doch viel hübscher, wenn du lächelst! Warum so schlecht drauf?“ Solche Sätze hat jede Frau schon einmal gehört. Interessanterweise kommen sie immer nur von Männern.

Ein gewöhnlicher Abend mit Freundinnen. Mit dabei ist auch ein Typ, den ich nicht kenne und - dem ersten Eindruck nach zu urteilen - auch nicht kennenlernen will. Nach der üblichen Vorstellungsrunde und einem schwitzigen Händedruck sagt er zu mir: „Lach doch mal!“ Dann folgt ein Klopfer auf meine Schulter, und noch einmal der Satz: „Sei fröhlicher! Warum bist du so schüchtern?“ Ich bin verwirrt und fühle mich unwohl, wie immer in dieser Situation. Versuche, mich zu rechtfertigen. Dann kommen von mir meistens Sätze wie: „Bin heute müde“ oder „Nicht so gut drauf“. Dabei bin ich meistens einfach nur in Gedanken, habe eigentlich Spaß und gerade lediglich keine Lust, mit fremden Männern zu reden. Schon gar nicht mit denen, die mir sagen, dass ich „lachen soll“ oder mich fragen, warum ich „so schüchtern“ bin.

Warum müssen Frauen immer lächeln?


Es ist eine dieser Situationen, von denen du am Anfang nicht so recht weißt, ob du dich wohlfühlst oder nicht. Erst nach vielen, vielen Wiederholungen kommst du dann drauf: „Hey, eigentlich finde ich das nicht okay. Und eigentlich hatte ich Spaß, bis mir jemand gesagt hat, dass ich keinen habe.“ Was daran nicht in Ordnung ist? Dass andere meinen, sie könnten dir vorschreiben, wie du gerade nach außen wirken sollst. Dass sie von dir verlangen, für sie gut drauf zu sein. Dass sie dich in eine unangenehme Situation bringen, in der du dich gezwungen fühlst, dich rechtfertigen zu müssen – und dann vielleicht wirklich ein gekünsteltes Lachen aufsetzt. Für wen? Und auch wenn ich Spaß habe, warum muss ich es körperlich zeigen, wenn ich gerade nicht will?

Das Problem liegt aber noch viel tiefer. Es liegt dort, wo manche Männer glauben, Frauen seien da, um sie zu umwerben, zu unterhalten und dabei hübsch auszusehen. Natürlich machen es nicht alle – und viele Männer finden es nicht in Ordnung, anderen zu sagen, wie sie auszusehen haben. Aber es passiert oft – zu oft, um es einfach stehen zu lassen. Unsere Gesellschaft sagt uns, dass Frauen hübscher sind, wenn sie lächeln – und deshalb erwarten manche Männer auch, dass sie genau das bekommen. Das erklärt zwar ihr Verhalten, entschuldigt es aber keineswegs. Schließlich frage ich auch nicht jeden fremden Mann, warum er nicht lacht und ob er schüchtern ist, weil er nicht mit mir redet.

Wie ein Haustier, das einen Trick vorführt


Wenn Männer mir sagen, ich solle lachen und nicht so schüchtern sein, dann fühle ich mich, als müsste ich jetzt ihren Ansprüchen genügen und zu ihrer Unterhaltung verfügbar sein – auch das ist eine Art von Objektifizierung. Schließlich wird dann von Frauen erwartet sich nach den Vorstellungen des Mannes zu formen. Manche Männer meinen ja dann, sie wollen "nur flirten" – und deshalb erwarten sie, dass das Gegenüber lacht.

Klar sollte hier aber sein: wenn sich Frauen offensichtlich unwohl fühlen, gerade nicht in der Stimmung sind und ihre gesamte Körpersprache signalisiert, dass sie eben NICHT mit diesem Mann reden wollen – warum in aller Welt fassen dann manche trotzdem den Entschluss, Frauen zurechtzuweisen, anstatt sie einfach in Ruhe zu lassen? Ähnlich wie beim Nachpfeifen auf der Straße, fühlt es sich an, als ob dem Haustier gerade gesagt wird, welchen Trick es vorführen soll.

"Selber schuld!"


Jeder Mann, der einer Frau sagt, sie solle doch lachen, sollte wissen: er hat keine Kontrolle über ihren Körper. Oft folgt dann auch das Argument: wenn du mehr lächeln würdest, würden es dir auch weniger Menschen sagen. Das Problem daran: es trifft in eine ähnliche Kerbe wie der Satz: „Selber schuld, hättest du dich halt nicht so freizügig angezogen.“

Eine interessante Frage ist auch: warum sagen es eigentlich nur Männer? Noch nie habe ich eine Frau erlebt, die mir gesagt hat, ich solle mehr lachen. Und wenn es ums Flirten geht: das geht auch anders. Zu sagen, ich wäre hübscher, wenn ich lächle oder zu sagen, mein Lächeln sei hübsch – das sind zwei unterschiedliche Dinge.

Also liebe Männer: Frauen zu sagen, sie sollen nicht so schüchtern sein und auf Kommando lächeln, ist nicht charmant und macht euch nicht interessanter. Es ist Belästigung. Es bedrängt. Und es erhöht definitiv nicht eure Chancen, eine Frau kennenzulernen. Denn die lassen sich – wie auch alle anderen – nicht so gerne sagen, was sie tun sollen. Auch wenn es „nur“ ein Lachen ist.

 

Aktuell