Kyra de Vreeze: Essen ist die beste Medizin

Essen macht gesund, schön und glücklich. Sagt die Holländerin Kyra de Vreeze. Und ist selbst das beste Beispiel dafür.

Kyra de Vreeze ist ziemlich cool. Bildhübsch, ein bisschen eso, mit der perfekten Hoher-Dutt-lange-Stirnfransen-Frisur, einem entspannten Kleidungsstil mit dem richtigen Grad an Hipster-Faktor und einem warmen Lächeln im Gesicht, den man als grantelnde Österreicherin zuerst einmal versucht ist, „Dauergrinser“ zu nennen. Aber nach wenigen Minuten im Gespräch mit der Holländerin mit karibischen Wurzeln muss man neidlos zugeben: Die Frau ist halt einfach mit sich und der Welt im Reinen. Und das ist durchaus so esoterisch gemeint, wie es klingt. Denn Kyra de Vreeze lebt mit Körper, Geist und Seele. Und achtet deshalb darauf, dass es allen dreien gut geht.

Essen ist die beste Medizin

Kyra de Vreeze nennt sich „Aktivistin für Gesundheit und Glück“ und ist dabei absolut glaubwürdig, ist passionierte Yogini und hat eine Ausbildung in Ernährungslehre absolviert. Ihren ganzheitlichen Ansatz und ihre Liebe zu – für Körper und Geschmacksnerven – gutem Essen gibt de Vreeze in Workshops, in ihren Videoblogs und als Autorin weiter.


Ihr neuester Streich „Healing Meals“ dreht sich um die ernährungswissenschaftliche Wirkung einzelner Nahrungsmittel auf unseren Körper: „Unser Essen ist die einfachste, magischste und am besten schmeckende Medizin!“.

Und die Fähigkeit, zu wissen, was unser Körper braucht, steckt in uns allen, meint Kyra de Vreeze, es braucht lediglich ein wenig Konzentration und den Willen, sich darauf einzulassen: „Wir müssen uns wieder auf Stille und Ruhe einlassen. Stille kann erschreckend sein, aber wenn wir ruhig werden und uns auf unser Innerstes konzentrieren, lernen wir, auf unseren Körper zu hören. Um zu wissen, was wir brauchen, um gesund und glücklich zu sein, müssen wir zuhören – uns zwar unserem Herzen, nicht unserem Kopf.“ Und das hört sich nur im ersten Moment anstrengend an, laut Kyra sind wir ohnehin auf dem Weg zu einem gesunden Zugang zu unserem Essen: „Mit der Industrialisierung unserer Nahrung haben wir begonnen, uns auf billige Kalorien zu konzentrieren anstatt auf Qualität und Nährwert. Aber glücklicherweise fangen wir wieder an, echtes Handwerk, reines und gutes Essen auszuwählen. Man sieht das in vielen Bereichen, die mit Nahrung und Leben zu tun haben: Wir müssen beide Extreme erfahren, um schlussendlich eine Balance finden zu können.“

Vom Junk-Food-Overkill zur Rohkost zur ausgewogenen Ernährung? Laut Kyra ist die Zeit für wirklich gutes Essen reif. Und sie ist selbst das beste Testimonial für ihre holistische Lebenseinstellung: Sie spricht mit solcher Begeisterung von Brokkoli, Buchweizen und Sauerkraut, dass man sich plötzlich beim Dauergrinsen ertappt.

Hier geht es zum Rezept für warmen Broccotini-Salat, Kyras Lieblingsgericht aus ihrem neuem Buch "Healing Meals".

Cover Healing Meals von Kyra de Vreeze


Die Holländerin Kyra de Vreeze (33) ist auf der Karibikinsel Curacao aufgewachsen. Sie ist Yogalehrerin, Köchin aus Leidenschaft und ganzheitliche Ernährungsberaterin. Nach „Daytox“ und „Kyra’s Kitchen“ ist jetzt ihr drittes Buch „Healing Meals“ erschienen und als e-Book über healingmeals.etsy.com erhältlich.

Auf ihrem Youtube-Kanal "Kyra's Kitchen" stellt sie regelmäßig Koch- und Yoga-Videos online.

Blog und weitere Infos auf kyradevreeze.nl.


 

Aktuell