Kuss-Video ist ein Fake

Das Video von 20 Fremden, die sich zum ersten Mal küssen, hat das Internet im Sturm erobert. Jetzt ist raus, dass es sich dabei um einen Werbekampagne handelt.

Dabei war es doch so süß. Zwanzig Fremde treffen sich in einem Studio, müssen sich vor laufender Kamera küssen und erobern mit dem Ergebnis die Internet-Welt im Sturm.

Auch miss.at war hingerissen von dem magischem Video, das Filmemacherin Tatiana Pilieva geschaffen hat und berichtet darüber.

Doch wie sich jetzt heraus stellt, handelt es sich bei "First Kiss" um ein Fake. Naja, nicht direkt ein Fake, viel mehr einen Werbefilm für das US-Modelabel Wren.

In einem Twitter-Post erklären sie das Projekt: "Wir haben 20 Fremde gebeten sich für unsere Herbst 2014 Kollektion zu küssen"


Die Protagonisten sind zwar alle samt Schauspieler und Models, aber immerhin haben die sich wirklich nicht gekannt. Das macht die Sache schon wieder okay. Außerdem kann nie zu viel geknutscht werden, oder?!

 

Aktuell