Kristins neue Rolle

Ist sie das wirklich? In Only God Forgives lernen wir Kristin Scott Thomas erst richtig kennen: Nämlich als blond gefärbte Mafia-Schlampe, die ihre Kinder ihren Rachengelüsten opfert und sich dabei eine genüsslich Zigarette anzündet. Von so viel gut gespielter Hartherzigkeit sind wir begeistert!

"Du bist eifersüchtig, weil sein Schwanz immer schon länger war als deiner!" - Hört sich nicht gerade nach aufbauendem, pädagogisch-wertvollen Mutter-Sohn Gespräch an, oder?

Schon gar nicht, wenn es sich bei dem auf seine Miniaturgröße Angesprochenen um das kanadische Sexsymbol Ryan Gosling handelt! Solche und andere provozierenden Sätze legt Kult-Regisseur und Drehbuchautor Nicolas Winding Refn in Only God Forgivesseiner Protagonistin in den Mund. Die Dame, die sich hier kein Blatt vor den knallig lackierten Lippen nimmt, ist niemand geringerer als die Grande Dame des europäischen Kinos, klassischer Hollywood-Adel, Liebling der Franzosen: Kristin Scott Thomas.

Kristin Scott Thomas

Schwermütig, distanziert, gebildet und verträumt waren die bisherigen Rollen der zierlichen Britin, die sich 1996 mit Der englische Patient in die Herzen eines Millionen Publikums gespielt hat. Nur ansatzweise war die "neue, böse Kristin" bisher in ihren Filmen zu erkennen. Etwa in "In deinem Bann" (2010) vernascht sie zuerst ihren Entführer, um ihn nach der erfüllten Liebesnacht und erbrachten Leistung seinerseits der Polizei auszuliefern.

Kaum jemand ist gleichzeitig in Hollywood-Großproduktionen (Mission: Impossible, Der Pferdefüsterer, Gosford Park) und im französischen Arthouse-Kino zuhause wie die 1960 geborene Tochter eines Piloten der Royal Navy. 2012 war sie in de Neuverfilmung von Victor Hugos' Bel Ami zu sehen und glänzte als mit fabelhafter Selbstironie als „närrische, alte, fast vertrocknete Virginie Rousset", die ihren feurigen Liebhaber (Robert Pattinson) an die eigene Tochter verliert.

Kristin Scott Thomas Only God Forgives

2013 verhilft Nicolas Winding Refn Scott Thomas in Only God Forgives zu einer verjüngenden Typveränderung samt Imagewechsel: Durchtrainiert und optisch aufpoliert wie Pornostar wirft Kristin ihren eigenen Sohn (Ryan Gosling) skrupellos der Unterwelt zum Fraß vor. Mehr oder weniger zum eigenen Vergnügen. Aber nicht ohne den armen Ödipus-Komplexler vorher noch richtig auf Mutterliebe scharf gemacht zu haben.

So viel Boshaftigkeit hätten wir diesem Engel niemals zugetraut. Bravo!

Bitter Moon (1992)
Vier Hochzeiten und eine Todesfall (1994)
Mission: Impossible (1996)
Der englische Patient (1996)
Der Pferdeflüsterer (1998)
Begegnung des Schicksals (1999)
Die Villa (2000)
Das Haus am Meer (2001)
Gosford Park (2001)
Absolutely Fabulous (TV-Serie) (2003)
So viele Jahre liebe ich dich (2008)
Die Schwester der Königin (2008)
Easy Virtue – Eine unmoralische Ehefrau (2008)
Shopoholic – Die Schnäppchenjägerin (2009)
Sarahs Schlüssel (2010)
In deinem Bann (2010)
Lachsfischen im Jemen (2011)
Die geheimnisvolle Fremde (2011)
Bel Ami (2012)
In ihrem Haus (2012)
Only God Forgives (2013)
 

Aktuell