Kostenlose Filmtickets für "Egoisten" im Gartenbaukino Wien

Was geht in einem vor, wenn man sein Leben in ein Krisengebiet verlagert, um dort Menschen in Not zu helfen? Eine Dokumentation gibt Einblick.

Kostenlose Filmtickets für „Egoisten“ im Gartenbaukino Wien

Kriege, Katastrophen und Krankheiten: Humanitäre Helfer*innen sind Extremsituationen gewöhnt. Sie arbeiten in den entlegensten Gebieten der Welt, wo sie manchmal schier unmögliche Aufgaben bewältigen. 40 humanitäre Einsatzkräfte und ihre Angehörigen erzählen von ihren Einsätzen, Risiken, von Machtlosigkeit, Begegnungen und der Rückkehr.

"Egoisten" ist ein Dokumentarfilm von Stéphane Santini und Géraldine André, und wird erzählt von Sebastian Koch. Am 24. März 2022 wird dieser kostenlos im Gartenbaukino in Wien gezeigt.

Im Anschluss an die Projektion findet unter der Moderation von Ani Gülgün-Mayr (ORF III) eine Diskussion mit Einsatzmitarbeiter*innen von Ärzte ohne Grenzen statt. Wer im Vorfeld mehr über die Einsätze in Krisengebieten lesen möchte, kann sich diesen Artikel mit Julia Falkner anschauen, die als Hebamme im Jemen ist.

Weitere Infos zum Film gibt es hier.

Zu den Tickets und zur Anmeldung kommt ihr hier.

 

Aktuell