Körper & Seele

Wer ist schon gerne krank? Doch manchmal macht es Sinn, zu hinterfragen, warum man z.B. immer Magenschmerzen hat, wenn man Ärger runterschluckt oder einen Rückenschmerzen plagen, sobald besonders viel in der Arbeit zu tun ist. Lesen Sie mehr über die Auslöser und Lösungen von Psychosomatischen Krankheiten.

Körper und Seele im Einklang
Als Psychosomatik wird die Lehre verstanden, welche sich mit dem Wechselspiel von Körper und Seele beschäftigt. Als Teil der Medizin betrachtet die Lehre von Körper und Geist nicht nur die körperlichen und seelischen Faktoren, sondern ebenso die äußeren Einflüsse, die bei einer Erkrankung mitspielen.

Ist das Gleichgewicht von Körper und Seele ins Wanken geraten, kann dies auf zwei Auslöser zurückgeführt werden:

-) Von einem körperlich-seelischer Zusammenhang spricht man, wenn zunächst eine körperliche Erkrankung vorliegt, die negativen Einfluss auf das seelische Wohlbefinden nimmt.

-) Der seelisch-körperliche Zusammenhang hingegen bedeutet, wenn körperliche Krankheiten durch psychische Probleme ausgelöst wurden.

Die Lehre der Psychosomatik gibt es schon seit dem griechischen Altertum. Nicht ohne Grund haben sich Redewendungen wie "Ist dir eine Laus über die Leber gelaufen?", "Ich habe einen Kloß im Hals", "Mein Blut gerät in Wallung", "Da bleibt mir die Luft weg." usw. bis heute in unserem Sprachschatz gehalten, denn der Zusammenhang zwischen unserem seelischen und körperlichen Wohlbefinden ist nicht von der Hand zu weisen.

Die Behandlung
Da bei psychosomatischen Erkrankungen die körperlichen Beschwerden mit den seelischen eng zusammenhängen bzw. sich gegenseitig beeinflussen, muss zunächst der Entstehung der Krankheit auf den Grund gegangen werden. Die Behandlunsmethoden basieren im Normalfall auf einer Kombination von psychotherapeutischer und körperlicher Therapie.

Doch was kann man selbst tun?
Wichtig ist es zunächst, sich selbst und seine Körperreaktionen zu beobachten und diese auch ernst zu nehmen. Der Körper sendet meist sofort Warnsignale, wenn etwas nicht stimmt, die nicht ignoriert werden sollten - denn schließlich ist er unser Freund und nicht Feind. Wird einem bewusst, womit die jeweiligen körperlichen Beschwerden seelisch zusammenhängen könnten, heißt es daran zu arbeiten.

Wir möchten Ihnen in unserer Serie "Psychosomatische Krankheiten von A-Z" regelmäßig einige häufige körperliche Beschwerden vorstellen, was diese auf seelischer Ebene bedeuten können und wie diese zu lösen sind. Vielleicht erkennen Sie das eine oder andere Problem wieder und betrachten Krankheiten plötzlich aus einer anderen Perspektive.

Wichtig ist jedoch, bei Beschwerden, diese unbedingt vom Arzt medizinisch abklären zu lassen.

Netzwerk Psychosomatik Österreich
Das Netzwerk hat es sich zum Ziel gesetzt, Behandlungsangebote in Österreich rasch auffindbar zu machen, einen Überblick über Fortbildunge zu geben und Kontakte zu anderen Oragnisationen und Institutionen herzustellen.

Buchtipps
Krankheit als Symbol
von Ruediger Dahlke
Bertelsmann Verlag GmbH

Der kranke Gesunde.
von Lieb, Hans / Pein, Andreas
TRIAS Verlag

Was die Seele glücklich macht.
von Manfred Stelzig
ecowin Verlag
 

Aktuell