Kofferpacken

ALLES MUSS MIT – aber bitte mit System. So kommen Sie und Ihre Kleidung frischer am Ziel an:

PACKORDNUNG.
Im unteren Teil des Koffers wird schwere und knitterfreie Kleidung (Jeans, Sweatshirts) verstaut. Luftige Blusen und Kleider zuletzt einpacken oder durch das Innennetz des Koffers trennen.

STOFFWAHL.
Generell gilt: Kleidung aus Viskose mit Elasthananteil ist ein dankbarer Reisebegleiter, denn sie knittert nicht leicht. Falls Sie zu Naturfasern wie etwa Leinen greifen, packen Sie immer auch ein kleines Reisebügeleisen mit ein. Chiffonteile werden nach der Ankunft im Hotel im Badezimmer aufgehängt. Der heiße Wasserdampf, der beim Duschen entsteht, glättet Knitterfalten.

ROLLE VORWÄRTS!
Damit Kleidung nicht zu stark verknittert wird, falten Sie die Stücke nicht beim Packen, sondern rollen Sie sie ein. Vorteil: So haben Sie auch mehr Platz im Ko_ er. Ausnahme: Blazer werden in Seidenpapier gehüllt (vorher Kragen aufstellen, so behält er die Form).

KOSMETIK.
Verstauen Sie Lidschatten, Rouge und Puder in gepolsterten Kosmetiktaschen – so kann nichts zerbrechen. Shampoos und flüssige Lotions in kleinen Plastiksäcken aubewahren!


 

Aktuell