Kleine Fluchten

Wir haben uns auf die Suche nach Zeitinseln im Alltagsmeer gemacht, die auch Sie ansteuern können.

"Einen Tag ungestört in Muße zu verleben, heißt, einen Tag lang unsterblich zu sein", sagen die Chinesen.

Doch zwischen quengelnden Kindern und drängendem Chef bleibt oft keine Zeit für Unsterbilichkeit. Oder doch?

Die www.wienerin.at-Redaktion verrät ihre ganz persönlichen Zeitinseln im Alltagsmeer. Vielleicht ist ja das eine und andere für Sie dabei!

Flucht-Tipps von Online-Redakteurin Katja Fleischmann

Weg chillen
Ob im Freibad, am Seeufer oder auf der Donauinsel - es geht ganz einfach: Kopfhörer auf und Augen zu. Mit "the girl of Ipanema" beginnt eine leidenschaftliche Reise ins entfernte Rio de Janero.

Über den Strand von Ipanema zu Bossa Nova-Klängen laufen, Caipirinha schlürfen und schönen Menschen begegnen - im Hintergrund der Zuckerhut und die Christusstatue... und den Alltag vergessen.

Zu hören auf Bossa 4 two - Great Duets for great Moments

Einfach mal weg
Maries Reise ist eine Reise um die Welt und wer bis jetzt keine Zeit kein Geld oder einfach nicht genug Mut gefunden hat slebst loszuziehen der kann die 19-jährige Marie begleiten.

Von zu Hause aus in Städte dieser Welt eintauchen und hautnah miterleben, welche Menschen, Geschichten und Schicksale die Protagonistin in der Fremde aufspürt - in Havana, Buenos Aires, Hanoi oder Tbissli.

Zu lesen in "Maries Reise" von Marie Pohl

 

Aktuell