Keine Lust zu wählen? Diese 11 Ausreden gelten nicht

Meine Stimme bringt doch eh nix! Falsch! Wir haben alle Vorwände anaylsiert:


11. Es sind Wahlen? Hoppla, vergessen!

Entweder Sie sind in den letzten Wochen mit Scheuklappen durch die Gegend gelaufen und haben Internet, Radio, Mail und TV komplett boykottiert oder sie lügen.

10. Mein Hund hat meine Wahlunterlagen gefressen

Diese Ausrede hat Ihnen in der Schulzeit doch schon niemand abgekauft. Wahlunterlagen lassen sich in diesem Fall auch nochmals beantragen.

9. Ich habe am Samstagabend eine Party und mag am Sonntag nicht aufstehen

Eine sehr weise Person sagte einmal "Wer feiern kann, kann auch wählen gehen".

8. Ich bin im Ausland

Kaum vorstellbar, aber Sie können tatsächlich auch vom Ausland aus eine Wahlkarte beantragen. Dafür benötigt es weniger Zeit, als einmal Ihren Facebook Feed zu checken.

7. Es ändert sich eh nichts, warum soll ich dann wählen?

Sie haben die Möglichkeit Ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen und lassen lieber die restliche Bevölkerung entscheiden?
Wenn Ihnen die momentane Regierung zusagt, wählen Sie diese. Und wenn nicht, dann sollten Sie ebenfalls von Ihrem Wahlrecht Gebrauch machen und einer oppositionellen Kraft Ihre Stimme geben.


6. Das ist mir alles zu kompliziert! Wen soll ich denn wählen?

Glücklicherweise gibt es auch hier Hilfe: Mithilfe der unabhängigen Plattform Wahlkabine.at kann man in einem Test herausfinden, welche Partei die eigenen Überzeugungen am besten vertritt.

5. Eine Stimme mehr oder weniger macht doch keinen Unterschied

Stellen Sie sich vor, das entscheidende Mandat für die von Ihnen favorisierte Regierung scheitert an einer Stimme. Ihre Stimme zählt und kann tatsächlich einen Unterschied machen!

4. Ich habe keine Zeit

Es ist Sonntag und wir leben in Österreich. Das bedeutet alle Geschäfte haben zu, das heißt zumindest das Shoppen können Sie von Ihrer Liste potenzieller Alternativ-Beschäftigungen streichen.
Den Sissi-Film mit Romy Schneider, der gerade im TV läuft, haben Sie eigentlich sowieso schon zehn Mal gesehen und das Wetter ist auch nicht so toll, als dass sich vor dem geplanten Ausflug, nicht doch ein kurzer Gang zur nächsten Wahlmöglichkeit bietet.

3. Ich wähle nicht - aus Protest gegen die Regierung

Das wohl die unreflektierteste aller Ausreden. Denn jede Nichtwählerstimme stärkt prozentuell die starken Parteien und schwächt im Gegenzug die kleineren. Ihre Intention bewirkt also genau Gegenteiliges.

2. Es ist schlechtes Wetter draußen

"Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Ausrüstung."

1. Ich finde meinen Pass nicht

Glücklicherweise dürfen Sie bei der Wahl auch Reisepass, Personalausweis, Führerschein und Studierendenausweis mitnehmen, diese fallen nämlich alle in die Kategorie "amtlicher Lichtbildausweis" und sind daher zulässig.

 

Aktuell