Kein Herzschlag: Hilaria Baldwin macht Fehlgeburt öffentlich

Gegen das Tabu Fehlgeburt: Gemeinsam mit Ehemann Alec Baldwin teilte die 35-Jährige den Verlust ihrer fünften Schwangerschaft auf Instagram.

hilaria-baldwin-fehlgeburt-instagram

Eine knappe Woche zuvor hatte Hilaria Baldwin mit einem Instagram-Post von einer fünften Schwangerschaft berichtet - und ganz offen davon, dass diese alles andere als unkompliziert verlief: "Ich möchte mit euch teilen, dass ich wahrscheinlich eine Fehlgeburt haben werde." Dass sie die Neuigkeiten trotzdem öffentlich gemacht hatte, erklärte sie wie folgt: "Ich habe mir selbst versprochen, dass ich, wenn ich wieder schwanger werden sollte, das so früh wie möglich mit euch (den Followern, Anm.) teilen werde, auch wenn das bedeutet, öffentlich eine Fehlgeburt zu erleben. [...] Ich will das nicht von euch fernhalten, nur weil es nicht so fröhlich und glänzend ist wie der Rest. Ich denke, es ist wichtig, die Tatsachen zu zeigen."

Der Herzschlag ihres Embryos seit nicht sehr stark, die Chance auf eine lebensfähige Schwangerschaft gering. Die ausgebildete Yoga-Lehrerin weiter in ihrem Posting: "Ich möchte daran mitwirken, dass sich die Einsicht durchsetzt, dass Fehlgeburten etwas Normales sind und nicht stigmatisiert werden sollten."

Gestern hatte die 35-Jährige die traurige Gewissheit auf Instagram geteilt: "Es gab bei der heutigen Untersuchung keinen Herzschlag ... es ist also vorbei." Gemeinsam mit Ehemann und US-Schauspieler Alec Baldwin hat sie vier Kinder, die beiden sind seit 2012 verheiratet.

 

Aktuell