Katherine Heigl wird für ihren After-Baby-Body kritisiert

Die Userinnen stoßen sich an der mangelnden Body-Positivity der frischgebackenen Mama Katherine Heigl.

Jede Frau, die schon einmal ein Kind zur Welt gebracht, weiß: Eine Schwangerschaft macht ganz viel mit dem Körper. Und das ist auch vollkommen okay so.

Bei der SchauspielerinKatherine Heigl, die vor 14 Monaten Mutter wurde, war es genauso. Sie postete vor Kurzem ein Foto ihres After-Baby-Bodys, und schrieb dazu, wie schwierig der Weg zu ihrem jetzt fitten Körper war. Einige feiern Heigl für ihre Ehrlichkeit, andere sagen aber, sie würde anderen Müttern vorleben, ihre natürlichen Körper nicht zu akzeptieren.

It’s been almost 14 months since Joshua Jr was born and it has taken me about that long to really get back in shape. The first pic was taken one month after he was born. The second pic was taken almost a full year later and the last pic was taken this weekend. I wish I had a few from in between the first and second so you could really see how slow my progress was but alas...I was busy covering it all up those months, not posing in my unders! Anyway, I have a beach vacation coming up, a new job I start filming in April and my deep desire to feel fit, strong and sexy propelling me forward the last two months to finally loose the last of my baby weight and do a deep dive search for the ab muscles I knew were buried under that belly somewhere! I was wholly and totally inspired by Miss @rachparcell and the before and after pics she shared after taking the #bbg challenge. I had never heard of it but she looked so damn great (she had her baby just a few months before me) that I had to check it out. I found a fantastic app called #sweat that features several different #bbg programs you can choose from and makes it incredibly easy to do anywhere, which for me means in my bedroom at home! I won’t lie, the workouts are real ass kickers but the progress I’ve made in only 5 short weeks has kept me motivated and inspired to keep going! I am so grateful I’ve had a full year to find those ab muscles and get my butt back up where it belongs and wasn’t forced by work to snap back into shape but it is time to make the strength, fitness and overall health of my body a priority and I am so grateful that @rachparcell shared her story and got this mama motivated!

Ein Beitrag geteilt von Katherine Heigl (@katherineheigl) am

"Das erste Bild wurde einen Monat nach der Geburt aufgenommen. Das zweite fast ein ganzes Jahr später und das letzte wurde an diesem Wochenende aufgenommen", schreibt Heigl zu den Fotos. Sie gibt zu, dass es ein langer Prozess war, der mit hartem Training und viel Selbstdisziplin verbunden war: "Ich bin so dankbar, dass ich ein ganzes Jahr hatte, um diese Bauchmuskeln zu finden und meinen Hintern wieder dorthin zu bringen, wo er hingehört und nicht von der Arbeit gezwungen wurde, wieder in Form zu kommen."

Manche applaudieren der Mama: "Danke, dass du so ehrlich bist und nicht das Hollywood-Ideal von 3 Wochen später vorzeigst", schreibt eine Userin zu den Fotos. Andere merken an, dass man sich auch direkt nach der Geburt sexy fühlen kann - und nichts wieder "in die richtige Form" bringen muss, wenn man das nicht möchte. Sie hätten sich gewünscht, dass Heigl ihren Körper in jeder Form feiert.

Wir finden: Es ist nichts Schlechtes daran, wenn man wieder fit werden will - und genauso wenig sollte man seinen After-Baby-Body als etwas wenig Begehrenswertes empfinden. So oder so: Jede Neo-Mama sollte das so handhaben, wie sie das möchte.

 

Aktuell